Sieg für Südtirols Teams in der Gesamtwertung

Beachcup: OPEN-Finale in Bruneck

Dienstag, 09. August 2016 | 17:16 Uhr

Bruneck – Die letzte Station und somit das OPEN-Finale des Raiffeissen Beachcups fand am Wochenende traditionell in Bruneck statt. Auf den zwei Beachvolleyballfeldern im Freibad und den beiden Außenplätzen wurde um die letzten Punkte der Saison gekämpft. Bei frischen Temperaturen am Morgen, strahlendem Sonnenschein über Mittag und auffrischendem Wind am Nachmittag setzten sich bei den Herren die überlegenen Trientner Teams durch, hingegen bei den Damen blieb alles in Südtiroler Hand.

Die Sieger bei den Herren bei der Finaletappe heißen Mirco Cristofaletti und Michael Mair. Der erst 19-jährige Cristofaletti, Sieger beim Trofeo delle Regioni vor zwei Jahren, gewinnt mit seinem Partner Michael Mair das Spiel um Platz eins gegen die beiden erfahrenen Spieler Cristian Verri und Lorenzo Pedercini mit 2:0 (21:17, 21:18). Auch auf den Plätzen drei und vier landen zwei weitere Teams aus dem norditalienischen Raum. Die Brüder Luca und Michele Baratto mit ihren Partnern Roberto Hueller und Andrea Alberton stehen sich im kleinen Finale gegenüber, wobei der ältere Luca Baratto, das Spiel mit 2:0 (15:11, 15:12) für sich entscheiden kann und Baratto/Alberton auf den vierten Rang verweisen.

Für die Südtiroler Teams Gröber/Kargruber, Somvi/Huber und Pallhuber/Hanni ist bereits im Viertelfinale Schluss. Durch gesundheitliche Probleme bei Somvi/Huber und Trainingsrückstand von Gröber/Kargruber war bei diesem OPEN-Finale keine bessere Platzierung möglich. Aus zeitlichen Gründen verhindert war das Team aus dem Passeiertal Pixner/Götsch, die damit ihren Podestplatz in der Gesamtwertung vergaben. Ebenso die Jugendauswahlspieler aus Sterzing Windisch/Ellemunt. Die Sterzinger zeigten in dieser Woche bereits mit einem zweiten Platz beim Trofeo delle Regioni eine hervorragende Leistung, mussten diese Etappe aber ausfallen lassen, da für Jakob Windisch das nächste Großereignis mit der U18 Europameisterschaft ansteht und er sich im Trainingslager befindet.

Bei den Damen bestritten das erste Spiel des Tages in der Gruppenphase Elisa Pavone und Elisabetta Antoniazzi aus Bozen und Catherine Marino und Annika Fischer aus Bruneck. Und auch beim letzten Spiel des Turniers, im Finale, hieß die Paarung erneut Pavone/Antoniazzi gegen Marino/Fischer. Nachdem das Spiel in der Gruppenphase noch ausgeglichen war, fanden die Bruneckerinnen im Finale keine Lösung gegen die gut platzierten Bälle von Elisa Pavone und somit ging der Sieg dieser Finaletappe mit einem deutlichen 2:0 (21:12, 21:15) an Pavone/Antoniazzi.

Beim Spiel um Platz drei waren zwei weitere Südtiroler Teams beteiligt. Sabine Erlacher und Verena Bacher kämpften um jeden Ball, mussten sich aber den Boznerinnen Verena Ganthaler und Sabine Botzner geschlagen geben, die sich mit einem 2:0 (15:13, 15:9) den dritten Platz sicherten.

Die Sieger in der Gesamtwertung des diesjährigen Raiffeisen Beachcups machten die Südtiroler Teams komplett unter sich aus. In der Kategorie FREIZEIT gibt es mit Pallhuber/Hanni einen klaren Spitzenreiter, ebenso in der Kategorie OPEN der Herren mit Huber/Somvi. Enger hingegen war es bei den Damen, hier setzen sich Bacher/Erlacher an Platz eins mit nur zehn Punkten Vorsprung vor Marino/Fischer, die nur auf Punkte aus zwei anstatt drei gemeinsam gespielten Etappen zurückgreifen konnten.

Von: sr

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz