Fußball

Berretti holen in der 94. ein Remis

Samstag, 01. Dezember 2018 | 18:08 Uhr

Bozen – Fünftes positives Resultat in Folge, jedoch auch das dritte 2:2-Unentschieden hintereinander für die Berretti-Mannschaft des FC Südtirol, die trotzdem einen guten Punkt in Novara – dem zweiten Auswärtsspiel im Piemont in Serie – gegen den Tabellenzweiten holt.

Zweimal lag man im Hintertreffen, doch die Weiß-Roten – am heutigen Tag unter der Leitung von Mister Tuttolomondo – steckten nicht auf und glichen zweimal aus: zuerst in der 15. Minute durch Jamai, dann in extremis in der 94. Minute durch Kapitän Francescon. Nach zuletzt zwei Spielen, in denen man jeweils in der Nachspielzeit den 2:2-Ausgleich kassierte, kam es dieses Mal genau andersrum – zugunsten der Weiß-Roten.

NOVARA – FC SÜDTIROL 2-2 (1-1)
NOVARA: Galli, Negretti, Della Vedova, Manenti, Ornaghi, Fido (46. Porrini), Baiardi (25. Arcidiacono), Beretta (78. Giugno), Paroutis, Renolfi (46. Alfarone), Vai
Auf der Ersatzbank: Ferrara, Brucoli, Margaroli, Zunno, Vocale, Reinado
Trainer: Giacomo Gattuso

FC SÜDTIROL: Gentile, Gurini, Amico, Morabito (72. Proietto), Firler, Salvaterra (46. Gambato), Jamai, (75. Unterthurner) Truzzi, Mlakar, Francescon, Sissoko (70. Perri)
Auf der Ersatzbank: Costigliola, Brentel, Bordoni
Trainer: Gianluca Tuttolomondo

TORE: 10. Ornaghi (1-0), 15. Jamai (1-1), 70. Alfarone (2-1), 90′ + 4 Francescon (2-2)

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz