Durstrecke beendet

Berretti siegen gegen Monza

Samstag, 09. Februar 2019 | 18:35 Uhr

Bozen – Nachdem am letzten Samstag die Partie gegen Alessandria aufgrund der heftigen Schneefälle abgesagt wurde und man zuvor im FCS Center nach einem spektakulären 3:3 gegen Pro Patria zum ersten Mal nach vier Niederlagen in Serie wieder punkten konnte, beendet die Berretti-Mannschaft des FC Südtirol ihre neun Spiele andauernde Durststrecke: In der Internorm-Arena von Bozen schlugen die Jungs von Trainer Flavio Toccoli das gleichaltrige Team aus Monza mit 3:2.

Zu unterstreichen ist – wie so oft in den letzten Wochen – die Moral der Weiß-Roten, die – nach der Führung durch Amico – mit 1:2 ins Hintertreffen gerieten, durch den Ausgleichstreffer von Jamai aber zunächst verhinderten, mit einem Rückstand in die Pause zu gehen (45.).

Der 3:2-Siegtreffer durch Mangione kam außerdem in der 92. Minute.

FC SÜDTIROL – MONZA 3-2 (2-2)
FC SÜDTIROL: Gentile, Benuzzi (87. Gambato), Gurini (65. Bertuolo), Proietto, Cataldi, Colucci, Jamai, Truzzi, Unterthurner (80. Davi), Mangione, Amico
Auf der Ersatzbank: Costigliola, Brugnara, Bordoni, Sissoko, Cernetti, Francescon
Trainer: Toccoli

MONZA: Di Mango, Brusa, Brioschi, Cerrina (65. Ippolito), Rudi, Tuming, Otele Nnanga, Marchesi (87. Morlandi), Corti, Colombo (76. Beu), Belingheri (65. Chilafi)
Auf der Ersatzbank: Nocco, Morganti, Cassaghi, Sassi, Mattiacci, Riminucci

Trainer: Zenoni

TORE: 20. Amico (1-0), 22. Otele (1-1), 40. Corti (1-2), 45. Jamai (2-2), 92. Mangione (3-2)

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz