Wieder Olympia-Bronze für die "Azzurri" - Deutscher Protest wegen Spurwechsels

Biathlon: Mixed-Staffel läuft aufs Podium – VIDEO

Dienstag, 20. Februar 2018 | 13:44 Uhr
Update

Pyeongchang – Exakt vier Jahre und einen Tag nach dem Bronzemedaillengewinn in Sotschi stehen Dorothea Wierer, Lukas Hofer und Dominik Windisch wieder am Olympia-Podest, berichtet sportnews.bz.

Gemeinsam mit Lisa Vittozzi entschieden sie das Herzschlagfinale um Bronze in der Mixed-Staffel in Südkorea für sich.

Deutschland wurde auf den vierten Rang verdrängt. Gold und Silber gingen an die Skijäger aus Frankreich und Norwegen.

Biathlon-Superstar Martin Fourcade ist nun der erste Teilnehmer der XXIII. Winterspiele in Pyeongchang mit drei Goldmedaillen. In Summe war es für den 29-Jährigen bereits der fünfte Olympiasieg, womit er nun der erfolgreichste Franzose aller Zeiten ist.

Zittern um Platzierung

Um das Edelmetall mussten die Azzurri jedoch nach Rennschluss bangen. Dominik Windisch hatte nämlich im Zielsprint sehr spät nochmal die Spur gewechselt. Darum haben die viertplatzierten Deutschen Protest eingelegt. Die Jury beriet sich daraufhin und entschied sich zugunsten der italienischen Staffel.

Landesregierung gratuliert zu Bronzemedaille

Die Landesregierung gratuliert Windisch, Wierer und Hofer, die gemeinsam mit Lisa Vittozzi aus Sappada Bronze in der Mixed-Staffel beim Biathlon holten.

Ihrer Freude zur Bronzemedaille für die Südtiroler Biathleten Dorothea Wierer, Lukas Hofer und Dominik Windisch und Startläuferin Lisa Vittozzi aus Sappada gibt die Südtiroler Landesregierung Ausdruck: “Wir freuen uns sehr über diesen Erfolg und übermitteln den zwei Athletinnen und den beiden Athleten unsere Glückwünsche zu ihrer hervorragenden Leistung.” Die gemischte Staffel erreichte hinter Norwegen und Frankreich den dritten Platz bei den Olympischen Winterspielen in Südkorea. Es ist dies die zweite Bronzemedaille für Dominik Windisch nach jener im Einzelwettbewerb.

Von: mk

Bezirk: Bozen