Team ST war wieder dabei

Coppa Italia: Saison geht in Misano zu Ende

Sonntag, 21. Oktober 2018 | 15:16 Uhr

Misano – Am vergangenen Wochenende ging in Misano die Saison der Motorrad-Rennserie „Coppa Italia“ zu Ende.

Das Team ST war wieder dabei, allerdings nicht in Bestbesetzung, weil David Vieider und Paolo Perucatti verletzungsbedingt fehlten. Im Dunlop Cup 1000 waren Harald Lantschner und Peter Ennemoser am Start. Nach dem vierten Platz im Qualifying, fuhr Lantschner auf seiner Kawasaki im ersten Rennen direkt auf Platz zwei hinter Rudy Oliva, der auch Gesamtsieger wurde. Das zweite Rennen konnte Lantschner sogar einige Runden lang anführen, hatte dann aber Probleme mit dem Grip und kam als Fünfter ins Ziel. Teamkollege Ennemoser belegte hingegen die Ränge zehn und elf sowie den starken zweiten und dritten Platz in der Klasse „Time 103“.

In den anderen Kategorien wurde nur ein Lauf gefahren. Im Pirelli Cup 600 kam Ilena Fäckl nach einem schwachen Start als 25. ins Ziel und wurde Zweite in ihrer Kategorie „Diablo“. In der Kategorie „Amatori Base 600“ belegte Peter Gross Rang 16, während er in der Over30-Wertung den guten dritten Platz holte.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz