HC Bozen tritt gegen Vienna Capitals an

Der Grunddurchgang geht in die Zielgerade

Samstag, 13. Januar 2018 | 17:35 Uhr

Bozen – Zwischen fünf und sechs Spiele haben die Teams der Erste Bank Eishockey Liga noch vor sich, bevor das Feld in Pick-Round und Qualification-Round geteilt wird. Mit Wien und Linz haben zwei Teams das Playoffticket fix in ihren Händen, der KAC hat bereits am Samstag die Möglichkeit und Salzburg könnten an diesem Wochenende folgen. Um die weiteren verbleibenden Masterround-Plätze bahnt sich ein harter Kampf zwischen mehreren Teams an.

So, 14.01.2018: Moser Medical Graz99ers – HC Orli Znojmo (16.00 Uhr)
So, 14.01.2018: HCB Südtirol Alperia – Vienna Capitals (17.30 Uhr)
So, 14.01.2018: EC VSV – EC Red Bull Salzburg (17.30 Uhr)
So, 14.01.2018: Fehervar AV19 – EC-KAC (17.45 Uhr)
So, 14.01.2018: KHL Medvescak Zagreb – HC TWK Innsbruck „Die Haie“ (17.45 Uhr, HRT und www.servushockeynight.com live)

So, 14.01.2018: HCB Südtirol Alperia – Vienna Capitals (17.30 Uhr)
Referees: BULOVEC (SLO), TRILAR (SLO), Pagon, Pardatscher.

Die Vienna Capitals könnten am Sonntag bereits den ersten Platz im Grunddurchgang und somit einen CHL-Platz fixieren. Benötigen dazu allerdings noch „Schützenhilfe“ von weiteren Teams. Die Foxes sind hingegen am Vormarsch und halten sich weiterhin im Rennen um die Top sechs. Nach vier Siegen in Serie trennen sie zurzeit lediglich vier Punkte von Zagreb auf Platz sechs.

Wien verlor drei der letzten fünf Spiele. Zuletzt mussten sie gegen Salzburg erstmals in dieser Saison eine Niederlage mit vier Toren Differenz hinnehmen. Der HCB Südtirol ist das einzige Team in der Erste Bank Eishockey Liga gegen das die Vienna Capitals eine weiße Weste haben. Bozen erzielte in den letzten vier Spielen immer zumindest vier Tore.

Rafael Rotter, Spieler der Capitals: „In Bozen ist es immer schwer zu spielen. Die Füchse haben in dieser Saison eine qualitativ starke Truppe, die über große technische Fähigkeiten verfügt. Die Fans dort sind sehr präsent, es ist immer eine gute Stimmung. Es wird wieder ein Gradmesser, unser Ziel ist natürlich die drei Punkte mit nach Wien zu nehmen.“

Personelles Capitals: Patrick Peter, Phil Lakos und Sascha Bauer fehlen in Bozen. Anton Bernard, Spieler der Foxes meint: „Wir haben gegen Zagreb ein gutes Spiel gemacht. Wir wussten, dass wir gewinnen mussten, um den Anschluss nicht zu verlieren. Dennoch sind wir in der Tabelle noch nicht dort, wo wir sein möchten und müssen weiter hart arbeiten.“

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Der Grunddurchgang geht in die Zielgerade"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Dublin
Dublin
Universalgelehrter
3 Tage 21 h

…das wird ein harter Brocken… 😣😂

6079_Smith_W
6079_Smith_W
Superredner
3 Tage 8 h

Go Foxes!

wpDiscuz