Start der Turfsaison 2019

Der Pferderennplatz in Meran öffnet wieder seine Tore

Donnerstag, 16. Mai 2019 | 17:45 Uhr

Meran – 2019 kann man bereits jetzt getrost als eine entscheidende Saison für die Zukunft des Pferderennplatzes Meran bezeichnen. Die Einstufung der Pferdesportanlage in die erste Kategorie der italienischen Rennplätze und die Bereitschaft des Landes Südtirol in den Besitz des Rennplatzes einzusteigen, stellen einen entscheidenden Schritt für die Zukunftsperspektiven des Pferderennplatzes Meran dar und sind entscheidend dafür, die nunmehr über achtzigjährige Geschichte der Anlage weiter zu schreiben.

Die grundlegenden Parameter bei der Klassifizierung der italienischen Rennplätze, wie die Organisation von Veranstaltungen internationaler Bedeutung, die Besucherzahlen, die Zahl der teilnehmenden Pferde, die Qualität der Infrastrukturen und die Freizeitangebote haben für Meran bereits heuer positive Auswirkungen gefunden. Neben einer Erhöhung der Preisgelder ist vor allem die Aufstockung um 4 Renntage, die die Verlängerung der Saison bis Ende Oktober möglich macht, von enormer Bedeutung.

Der Rennkalender

Während die Renntage im Sommer und Herbst noch Veränderungen unterliegen können, ist das Programm im Frühjahr bereits von den zuständigen Stellen in Rom bestätigt worden. Auf den Auftakt am 19. Mai folgen sieben weitere Renntage. Den Höhepunkt bilden die beiden Veranstaltungen am letzten Juniwochenende. Dieses Meeting am 29. Und 30. Juni wird neben den bedeutendsten italienischen Besitzern auch starke ausländische Rennställe anziehen und hochklassigen Hindernissport bieten.

In der kurzen dreiwöchigen Sommerpause (die Eröffnung der Sommersaison erfolgt am 21. Juli) bietet der Rennplatz die Neuheit des Maia Music Festival, einer Serie von vier Konzerten, für die bereits der Kartenvorverkauf begonnen hat.

Haflingerrennen, Kunstflüge und Gleitschirme

Seit der Übernahme der Führung des Rennplatzes hat sich die Meran Galopp GmbH zum Ziel gesetzt die Rennen der Haflingerpferde neben den Veranstaltungen der Vollblüter zu fördern. Das Ziel ist es, die Anzahl der Haflinger zu steigern und so Züchtern, Besitzern und den jungen Reiterinnen und Reitern eine breite Plattform zu bieten sich und das Haflingerpferd zu präsentieren. Dabei ist eine fruchtbare Zusammenarbeit zwischen der Meran Galopp GmbH, dem Haflinger Pferdesport Verein und der Scuola Ippica Italiana entstanden.

So finden heuer an vielen Renntagen neben den Rennen der Vollblüter auch Prüfungen für die Haflingerpferde statt. Zu den Hauptzielen der Organisatoren zählt ein familienfreundlicher Rennplatz mit vielen Unterhaltungsmöglichkeiten für Einheimische und Feriengäste. Dafür wurde ein Programm mit Live-Musik , Pony reiten, Kinderunterhaltung und kulinarischen Angeboten ausgearbeitet.

Rahmenprogramm

Dafür, dass ein Rennplatzbesuch zu einem Erlebnis wird, soll eine Reihe von Rahmenveranstaltungen sorgen. So besteht die Möglichkeit im schattigen Bereich zwischen den Tribünen bei Live-Musik ein Glas edlen Schaumwein an der Champagnarie zu genießen oder an den heißen Tagen an der Sorbetterie und Eisdiele sich bei einer Eisspezialität zu entspannen. Das Rennplatz Restaurant öffnet an allen Renntagen bereits um 12.00 Uhr.

Wie in den letzten Jahren wird im schattigen Bereich zwischen den Tribünen und den einladenden Sitzgarnituren Live-Musik mit wechselnden Musikern an allen Renntagen geboten. Den Auftakt machen am Sonntag Evi Mair und Matteo Rossetto. In Planung sind derzeit eine Reihe von Rahmenveranstaltungen. Vor allem das Wochenende des Großen Preises Meran Südtirol, der heuer seinen 80. Geburtstag feiert, verspricht eine Reihe von interessanten Angeboten.

19. Mai – 1. Renntag – Rennplatzöffnung  12. 00 Uhr

ZEITPLAN am 19. Mai 2019

12.00  Uhr Öffnung des Rennplatzes

Um 13.20 und 13.40 Uhr stehen zwei Rennen für Haflingerpferde auf dem Programm

Um 14.15 Uhr Beginn der Rennen der Vollblüter

Von: mk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz