700 Läuferinnen und Läufer aus 13 verschiedenen Nationen am Start

Deutscher Doppelsieg auf der Seiser Alm

Montag, 03. Juli 2017 | 11:01 Uhr

 

Deutscher Doppelsieg mit Sebastian Hallmann bei den Männern und Monique Siegel bei den Damen am Sonntag bei der 5. Auflage des Seiser-Alm-Halbmarathon. Insgesamt waren 700 Läuferinnen und Läufer aus 13 verschiedenen Nationen am Start.

Sebastian Hallmann, Jahrgang 1977 und mehrfacher deutscher Meister im Crosslauf, dominierte das Herrenrennen und setzte sich in starken 1.19’16” Stunden durch. „Ich bin heuer zum ersten Mal auf der Seiser Alm gestartet und bin extra einige Tage zuvor angereist, um die Strecke kennen zu lernen. Sie ist wirklich technisch sehr anspruchsvoll, aber wunderschön zu laufen”, freute sich Hallmann im Ziel. Hinter dem Deutschen stiegen noch Simone Peyracchia aus dem Piemont und Michail Mamleev vom Sportler Team aufs Podest. Peyracchia wies etwas mehr als drei Minuten Rückstand auf den Sieger auf, Mammleev 5.10 Minuten. Der Bozner Titelverteidiger Gianmarco Bazzoni wurde hinter dem Grödner Christian Stuffer Fünfter.

Bei den Damen gewann Monique Siegel, die schon im Winter die Moonlight Classic für sich entscheiden konnte. Siegel (1.32’45” Stunden) distanzierte die Vinschger Seriensiegerin Petra Pircher um 1.53 Minuten (1.34’39”), Dritte wurde Manuela Marcolini aus Modena (1.36’22”).

Der Seiser-Alm-Halbmarathon zählte mit dem Skilanglauf-Rennen Moonlight Classic, das am 10. Februar stattgefunden hat, auch zur Kombination Ski & Run. Die Gesamtwertung Halbmarathon-30 km Skilanglauf ging an Thomas Vikoler (Gesamtzeit 4.02’02”) und Monique Siegel (3.12’11”), während der Österreicher Sebastian Nussbaumer (3.09’20”) die Kombi Halbmarathon-15 km Skilanglauf holte.

 

 

Endwertung Seiser-Alm-Halbmarathon

 

Herren:

1. Sebastian Hallmann (GER) 1.19’16”

2. Simone Peyracchia (ITA) 1.22’34”

3. Michail Mamleev  (Sportler Team) 1.24’26”

4. Christian Stuffer (Gherdeina Runners) 1.29’47”

5. Gianmarco Bazzoni (Athletic Club 96 Bozen) 1.30’16”

 

Damen:

1. Monique Siegel (GER) 1.32’45”

2. Petra Pircher (Rennerclub Vinschgau) 1.34’39”

3. Manuela Marcolini (ITA) 1.36’22”

4. Benedetta Broggi (ITA) 1.39’01”

5. Birgit Klammer (Gherdeina Runners) 1.43’02”

 

Von: luk

Bezirk: Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz