Kahun brachte Deutschland in Führung

Deutschland mit 8:1-Sieg bei Eishockey-WM gegen Lettland

Mittwoch, 15. Mai 2024 | 23:04 Uhr

Deutschland ist bei der Eishockey-Weltmeisterschaft in Tschechien nach zwei deutlichen Niederlagen der Befreiungsschlag gelungen. Der Vizeweltmeister feierte am Mittwoch in der vierten Runde der Gruppe B in Ostrava gegen das zuvor noch ungeschlagene Lettland einen 8:1-Kantersieg. In der Österreich-Gruppe A setzte sich Gastgeber Tschechien in Prag gegen Dänemark mit 7:4 durch und liegt nun hinter der Schweiz, die Großbritannien locker 3:0 schlug, auf Platz zwei.

Für Deutschland trugen sich NHL-Profi J.-J. Peterka von den Buffalo Sabres doppelt (26./PP, 36.) sowie Dominik Kahun (6.), Kai Wissmann (19./PP), Leo Pföderl (21.), Parker Tuomie (23.), Marc Michaelis (31./PP) und Nico Sturm (45.) von den San Jose Sharks gegen den WM-Dritten in die Torschützenliste ein. Nach dem 6:4-Auftaktsieg gegen die Slowakei musste sich Deutschland zuletzt Schweden und den USA jeweils klar mit 1:6 geschlagen geben. Im zweiten Gruppenspiel des Tages legte die Slowakei mit einem 4:0 gegen Tabellenschlusslicht Polen nach.

Die Tschechen glänzten mit einer starken Mannschaftsleistung mit sieben verschiedenen Torschützen. Ein starkes Schlussdrittel mit vier Treffern ebnete den Gastgebern in Prag den Weg zum verdienten dritten Sieg im vierten Spiel. Für die Dänen war es nach dem 5:1 im ersten WM-Match gegen Österreich die dritte Niederlage in Serie. Die Schweiz setzte sich nach dem vierten Sieg im vierten Spiel, einer davon im Penaltyschießen vorübergehend an die Spitze. Großbritannien ist nach drei Partien punktlos Tabellenletzter, einen Zähler hinter dem ÖEHV-Team.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz