LH weist auf Bedeutung des Sports und der Sportler hin

DFB in Südtirol: Medienempfang von LH Kompatscher

Montag, 28. Mai 2018 | 21:20 Uhr

Eppan – Bei einem Empfang auf Schloss Freudenstein wies Landeshauptmann Kompatscher am Montagabend auf die Bedeutung des Sports und der Sportler hin.

LPA/Johannes Fein

Über 220 akkreditierte Medien begleiten das Trainingslager der deutschen Nationalmannschaft mit Bundestrainer Joachim Löw in der Sportzone Rungg in Eppan. 120 deutsche Medienvertreter, rund 60 Geladene aus Südtirol und acht Vertreter des Deutschen Fußball-Bundes DFB haben heute (28. Mai) am Medienempfang mit Landeshauptmann Kompatscher auf Schloss Freudenstein in Eppan teilgenommen.

Zum vierten Mal nach 1990, 2010 und 2014 bereitet sich die deutsche Nationalmannschaft in Südtirol auf die Weltmeisterschaftsspiele – diesmal in Russland 2018 – vor, zum zweiten Mal wurde dafür Eppan ausgewählt.

LPA/Johannes Fein

Dass die deutsche Fußballnationalmannschaft, die vor vier Jahren nach dem Training in Südtirol den Weltmeistertitel errungen hat, wieder Südtirol für ihre Vorbereitung ausgewählt hat, sei den perfekten Gegebenheiten zuzuschreiben, die Spieler und Betreuer und die Medienvertreter in ihrem Gefolge in der frisch renovierten Sportzone Rungg vorfinden, hob Landeshauptmann Arno Kompatscher hervor: “Die Sportzone Rungg ist ein Vorzeigeprojekt in unserem Land, und wenn sich die deutschen Nationalspieler in Südtirol so wohl fühlen, ist dies ein Verdienst der Infrastrukturen wie auch der reibungslos ablaufenden Organisation, die sich aus Dutzenden von Helfern zusammensetzt, von denen viele ehrenamtlich im Einsatz sind.”

LPA/Johannes Fein

An die anwesenden Medienvertreter gewandt, wies Landeshauptmann Kompatscher auf den enormen Werbeeffekt hin, da Eppan/Südtirol in zahlreichen internationalen Printmedien, in Hörfunk und Fernsehen und in den sozialen Netzwerken Niederschlag findet. Es sei erstrebenswert, dass Südtirol zunehmend als Land bekannt wird, in dem der Sport einen hohen Stellenwert genießt.

LPA/Johannes Fein

“Die hervorragende Aufnahme, die exzellente Küche und die perfekten Arbeitsbedingungen”, unterstrich Team-Manager Oliver Bierhoff, der die DFB-Delegation anführte, “sind der Grund dafür, dass wir uns dafür entscheiden haben, erneut nach Südtirol zu kommen, um uns auf die bevorstehende Weltmeisterschaft vorzubereiten”. Alle Spieler und das gesamte Team seien begeistert davon, wieder in Südtirol zu sein. Es sei ihnen bewusst, dass ihre Anwesenheit eine gute Werbung für diese Gegend sei. Bierhoff zeigte sich davon überzeugt, dass es sicherlich nicht das letzte Mal sei, dass die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ihr Trainingscamp in Südtirol abhalten wird.

Von: ka

Bezirk: Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "DFB in Südtirol: Medienempfang von LH Kompatscher"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Gagarella
Gagarella
Universalgelehrter
21 Tage 3 h

Einzigartig, diese Werbung für unser Süd-TIROL!!! Unbezahlbar, und wenn sie jetzt auch noch Weltmeister werden, was ich stark hoffe ist alles Perfekt. Ein Hoch auf unser Land Tirol, und ein Hoch auf das Deutsche Nationalteam.👍

hefe
hefe
Grünschnabel
20 Tage 23 h

Südtirol!!!!! Des werd mit insrere steuergelder gezohlt und net fa Tiro

sou ischs
sou ischs
Tratscher
20 Tage 20 h

holtisch du et zi die ösis?….du als tirola. deutschland ist nicht österreich😅

Sag mal
Sag mal
Universalgelehrter
20 Tage 22 h

wie Er dasteht der LH..ts.. ts

wpDiscuz