Eishockey

Die Spannung für das Continental-Cup-Halbfinale steigt

Dienstag, 13. November 2018 | 13:21 Uhr

Belfast – In zwei Tagen, von Donnerstag, 15. bis Samstag, 17. November wird Italienmeister Ritten das Halbfinale des Continental Cups im nordirischen Belfast bestreiten. Neben den „Buam“ werden die Gastgeber Belfast Giants, der polnische Meister GKS Katowice und der kroatische EBEL-Vertreter Medvescak Zagreb um den Einzug ins Finale kämpfen.

Die Lehtonen-Truppe schaffte den Sprung in die Vorschlussrunde vor knapp einem Monat, als sie sich in der zweiten Runde in Klobenstein mit dem Punktemaximum von neun Zählern aus drei Partien ins Halbfinale schoss. Jetzt muss sich Ritten in Belfast mit drei Top-Teams messen. Anders als in der zweiten Runde, kommt sowohl der Gruppensieger als auch der Zweitplatzierte ins Finale, das im Jänner an einem noch zu entscheidenden Ort ausgetragen wird. Ritten wird am morgigen Mittwoch um 11.40 Uhr vom Flughafen Linate nach Belfast reisen. Nicht mit dabei sind die beiden Verteidiger Radovan Gabri und Kai Lehtinen, die verletzungsbedingt ausfallen. Lehtinen hat sich am Knie verletzt und wird für knapp vier Wochen pausieren.

Auftakt gegen die Polen aus Katowice

Die Rittner eröffnen ihr Continental-Cup-Halbfinalabenteuer am Donnerstag um 15.00 Uhr Ortszeit (16 Uhr MEZ) gegen GKS Katowice: Der sechsfache polnische Meister nimmt zum dritten Mal am Continental Cup teil, scheiterte aber sowohl 2001 als auch 2002 in der zweiten Runde. Momentan liegt der Verein vom kanadischen Head-Coach Tom Coolen auf dem ersten Platz in der „Polska Hokej Liga“ und hat in 22 Pflichtspielen nur zwei Mal verloren. Katowices Starspieler sind die beiden finnischen Angreifer Jesse Rohtla und Janne Laakkonen. Der 30-jährige Center Rohtla spielt eine bärenstarke Saison und brachte es bereits auf 27 Punkte (13 Tore und 14 Assist), während Flügelflitzer Laakkonen vor allem als hervorragender Torvorbereiter (bereits 20 Assist) gilt. Neben 20 Polen hat Katowice auch vier Finnen, zwei Slowaken sowie einen Schweden im Aufgebot.

Zweites Spiel gegen Belfast

Am darauffolgenden Tag trifft Ritten dann im Abendspiel um 20.00 Uhr auf die Gastgeber aus Belfast. Das nordirische Team ist ein noch sehr junger Klub, denn er wurde erst im Jahr 2000 gegründet und nimmt an der britischen Meisterschaft EIHC teil. Die „Giants“ zählen sicherlich zu den Favoriten, immerhin stehen mit 14 Kanadier und zwei US-Amerikaner gleich 16 Ausländer im Kader der Nordiren. Vier Spieler haben auch NHL-Erfahrung. Die bekanntesten Spieler sind der 38-jährige kanadische Verteidiger Jim Vandermeer mit seinen 461 NHL-Spielen sowie der US-amerikanische Stürmer Patrick Dwyer, der ebenfalls schon die 400-Spiele-Marke in der besten Liga der Welt knackte. Trainiert wird die Mannschaft seit der Saison 2017-18 von Adam Keefe, der zuvor fünf Jahre der Kapitän der „Giants“ war. Die Nordiren haben ein sehr erfahrenes Team, mit einem Durchschnittsalter von 29,63 Jahren stellen sie die älteste Mannschaft der Halbfinalrunde.

Letztes Match gegen Zagreb

Am Samstag, 17. November, steht das dritte und zugleich letzte Spiel gegen Medvescak Zagreb auf dem Programm. Der 22-fache kroatische Meister, der zusammen mit dem HCB Südtirol in der EBEL-Meisterschaft spielt, nimmt bereits zum elften Mal am Continental Cup teil. Die „Bären“ verfügen über einen sehr starken und vor allem internationalen Kader. Die 27-köpfige Truppe besteht zu 70% aus Ausländern. Neben acht einheimischen Spielern stehen Coach Aaron Fox auch noch fünf Kanadier, drei Slowenen, drei US-Amerikaner, zwei Russen, zwei Schweden sowie jeweils ein Tscheche, Finne, Franzose und Norweger zur Verfügung. Publikumsliebling in Zagreb ist seit heuer der russische Stürmer Nikolai Lemtyugov, der gleich 388 KHL-Spiele (bei 158 Punkte) auf seinem Konto aufzuweisen hat.

Alle Partien des Continental-Cup werden auch unter folgendem Link https://belfastgiants.com/2018/11/13/belfast-giants-tv-to-show-live-iihf-continental-cup-coverage/ live gestreamt. Das Wochenendticket (alle sechs Spiele) kostet 38 Euro, ein Einzelticket 12 Euro.

Continental-Cup-Halbfinale in Belfast vom 15. bis zum 17. November 2018

Donnerstag, 15. November (MEZ – Mitteleuropäische Zeit)
16.00 Uhr: Rittner Buam – GKS Katowice
20.00 Uhr: Medvescak Zagreb – Belfast Giants

Freitag, 16. November
16.00 Uhr: GKS Katowice – Medvescak Zagreb
20.00 Uhr: Rittner Buam – Belfast Giants

Samstag, 17. November
16.00 Uhr: Rittner Buam – Medvescak Zagreb
20.00 Uhr: Belfast Giants – GKS Katowice

Von: mk

Bezirk: Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz