Kölner Haie im Finale mit 5:2 besiegt

Erster HCB-Saisonerfolg: Foxes gewinnen Vinschgau Cup

Sonntag, 25. August 2019 | 21:33 Uhr

Bozen – Nach der überzeugenden Vorstellung von Freitag gegen den ERC Ingolstadt wollte der HCB Südtirol Alperia mehr und im Finale des Vinschgau Cup auch dem zweiten DEL Team, den Kölner Haien, ein Bein stellen. Coach Beddoes hatte auch heute alle Aktiven zur Verfügung und ließ seine Mannen mit denselben Linien wie im vorherigen Match auflaufen. Mit hohem Tempo und einer geschlossenen mannschaftlichen Leistung gelang den Foxes das Kunststück, auch Köln in die Schranken zu weisen. Arniel glich im ersten Drittel die Führung von Tiffels aus, im zweiten Abschnitt erhöhten Frigo und Glira auf 3:1, Akeson brachte sein Team in doppelter Überzahl wieder heran. Im spannenden letzten Abschnitt hatte Köln zwar mehr vom Siel, die Foxes tauchten immer wieder mit schnellen Gegenstößen vor Weitzmann auf, bis Spinozzi und Alberga mit zwei Treffern ins leere Tor die endgültige Entscheidung herbeiführten.

Nun wartet alles auf das kommende Wochenende, wo in der Eiswelle das Südtirol Summer Classic stattfindet. Am Freitag mit Spielbeginn um 20.00 Uhr eröffnen der HCB Südtirol und Rytiri Kladno mit Jaromir Jagr das internationale Turnier.

Die 400 Zuschauer sahen ein flottes Startdrittel mit zwei Powerplay Toren je Mannschaft. Zuerst ging Köln nach zwei Minuten mit einer sehenswerten Kombination zwischen Matsumoto und Hanowski in Führung, Tiffels ließ Irving keine Abwehrmöglichkeit. Bozen versuchte sofort zu kontern: Bardaro schrammte knapp am Ausgleich vorbei, Spinozzi versuchte es mit einem Gewaltschuss aus dem hohen Slot und Catenacci verfehlte nur knapp eine scharfe Hereingabe von Arniel. Nach acht Minuten war es dann soweit: nach mehreren Versuchen war es schlussendlich Arniel, der die Scheibe zum Ausgleich im Kasten von Weitzmann versenkte. Iving versperrte Dumont bei einem Solo dem Weg, auf der Gegenseite vergaben Bardaro und Glira mit einem Blueliner. Nachdem die Foxes ein Powerplay der Kölner mit einem exzellenten Penaltykilling neutralisierten, scheiterte Giliati mit einem schnellen Antritt am Kölner Goalie. Das Drittel endete mit einer Druckperiode des HCB Südtirol Alperia.

HCB/Vanna Antonello

Die Haie konnten zu Beginn des zweiten Abschnittes ein Powerplay nicht nutzen, abermals stand die Bozner Defensive gut, allerdings half auch die Querlatte bei einem Weitschuss von Gagne kräftig mit. Für die Foxes versuchte es Daly mit einem Schuss von der blauen Linie, Arniel vergab allein vor Weitzmann, dazwischen packte Irving seine Fanghand aus. Nach elf Minuten stoppte Daly eine 3:1 Situation für Köln, im Gegenzug ging Bozen in Führung: Deluca entschlüpfte im Konter, bediente Frigo, der den Kölner Torhüter durch die Beine bezwang. DIe Deutschen drängten nun auf den Ausgleich, Irving rettete sein Team: zuerst stoppte er den durchgebrochenen Hanowski, dann wehrte er einen abgelenkten Schuss aus dem Slot von Pfohl ab. Dann waren wieder die Foxes am Drücker: Deluca gelang es mit einem Solo nicht, den gegnerischen Torhüter zu überspielen, dann verzögerte Miceli geschickt das Zuspiel auf Robertson, dessen Schuss Weitzmann mit einem Big Save entschärfte. Drei Minuten vor der zweiten Sirene klingelte es dann abermals im Kasten der Haie: Glira übernahm Volley eine schöne Kombination zwischen Miceli und Sylvestre. Köln gelang es noch, zwei Minuten vor Drittelende auf 3:2 zu verkürzen, Akeson schloss in doppelter Überzahl ein Zuspiel von Matsumoto mit einem Volleyschuss ab.

Im letzten Abschnitt machte der HCB Südtirol Alperia hinten die Räume eng und lauerte auf Konter. Bozen überstand eine weitere Unterzahl schadlos, Irving musste nur einmal bei einer Direktabnahme von Kindl eingreifen. Die pfeilschnellen Gegenstöße der Foxes waren jedes Mal brandgefährlich: Miceli tankte sich durch die gegnerische Verteidigung, legte herrlich für Spinozzi auf, dessen Gewaltschuss Köln streifte über das Kölner Tor und Frigo konnte ein Zuspiel von Alberga nicht verwerten. Drei Minuten vor Spielende brachten die Haie den sechsten Feldspieler, doch der Schuss ging nach hinten los: zuerst traf Spinozzi und neun Sekunden vor der Sirene Alberga ins verwaiste Tor der Gäste. Bozen stand somit als Sieger des Vinschgau Cup 2019 fest. Chapeau!

HCB Südtirol Alperia – Kölner Haie 5:2 (1:1 –2:1 -2:0)

Die Tore: 02:22 PP1 Frederik Tiffels (0:1) – 08:21 PP1 Jamie Arniel (1:1) – 30:54 Luca Frigo (2:1) – 36:35 Daniel Glira (3:1) – 38:20 PP2 Jason Akeson (3:2) – 57:53 EN Kevin Spinozzi (4:2) – 59:51 EN Domenic Alberga (5:2)

Schiedsrichter: Kohlmüller/Schütz – Piras/Cristelli
Zuschauer: 400

Endstand Vinschgau Cup

HC Bozen
Kölner Haie
ERC Ingolstadt
HC Lugano

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Erster HCB-Saisonerfolg: Foxes gewinnen Vinschgau Cup"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
thomas
thomas
Universalgelehrter
27 Tage 7 h

WOAH!!!!! Zum Auftakt nicht schlecht…
#weitersoFoxes

wpDiscuz