Der 31-jährige spielte in der vergangenen Saison bei Casertana in der Serie C1

FCS-Transfermarkt: De Rose soll für Qualität im Mittelfeld sorgen

Sonntag, 15. Juli 2018 | 16:38 Uhr

Bozen – Der FC Südtirol gibt bekannt, sich die Transferrechte von Francesco De Rose gesichert zu haben. Der 31-jährige Mittelfeldspieler unterschrieb einen Zweijahresvertrag mit Fälligkeit 30. Juni 2020. In der vergangenen Saison spielte De Rose bei Drittligist Casertana, zuvor stand er unter anderem bei Reggina, Lecce und Barletta unter Vertrag.

Geboren am 21. Juni 1987 in Cosenza ist Francesco De Rose ein kleingewachsener Mittelfeldspieler (1,69m x 67kg) der als Halbflügel oder Spielmacher eingesetzt werden kann. Auch in einem Zweiermittelfeld kann De Rose als Sechser agieren.

Seine Fußballkarriere begann bei San Fili Calcio 1926; 2006 holt Cosenza den technisch versierten Spieler in seine Reihen. Dort spielt er fünf Saisonen lang, feiert mit den Süditalienern tolle Erfolge, wie den Aufstieg in den Profifußball und in die Serie C1 im Jahr 2009/10. Insgesamt stand er für Cosenza 137 Mal auf dem Platz, erzielte dabei einen Treffer.

Im Jahr 2011 der Wechsel zu Reggina in die Serie B, wo er am 4. Februar 2011 beim Remis gegen Padova sein Debüt gab. Im Trikot von Reggina sammelte er in diesem Jahr 15 Einsätze, 23-Mal stand er in der nachfolgenden Saison – 2011/12 – auf dem Platz.

In der Saison 2012/13 kickt De Rose bei Lecce in der Serie C1, vier Tore in 25 Einsätzen. Doch es sollte nur ein kurzes Intermezzo sein, denn bereits ein Jahr später kehrte De Rose zu Reggina in die Serie B zurück. 14-Mal wurde er dort eingesetzt bevor er im Januar wiederum zu Lecce zurückkehrte. Immer in Apulien, aber nicht mehr bei Lecce sondern bei Barletta stand De Rose in der Saison 2014/15 unter Vertrag. 31 Einsätze und zwei Treffer konnte er dort verbuchen. Die beiden Jahre danach zog sich De Rose das Trikot von Matera über. Drei Treffer konnte er in 60 Spielen bejubeln.

In der vergangenen Saison der Wechsel zu Casertana, wo er unter Cristiano Scazzola und später Luca D’Angelo 32 Einsätze verbuchen konnte. Vier Treffer erzielte er hierbei, alle in den letzten Partien gegen Rende, Juve Stabia und Matera (Doppelpack).

Der FC Südtirol heißt Francesco De Rose willkommen und wünscht ihm eine erfolgreiche Zeit.

Von: mho

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "FCS-Transfermarkt: De Rose soll für Qualität im Mittelfeld sorgen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
thomas
thomas
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

den Kern der erfolgreichen Mannschaft bestätigt u ein paar vielversprechende Neuzugänge – bravo FCS!

wpDiscuz