U15 hingegen erleidet gegen Rimini Niederlage

FCS: U17 siegt auch gegen Rimini und ist Tabellenführer

Sonntag, 11. November 2018 | 21:52 Uhr

Eppan/Rungg – Im heimischen FCS Center konnten die Unter 17 und die Unter 15 der Weiß-Roten – im Rahmen des neunten Spieltags beider Meisterschaften – drei von sechs verfügbaren Punkten holen. Die U17 gewann mit 3:2, während die U15 mit demselben Ergebnis unterlag.

FotoSport Bordoni

Unter 17

Nach zuletzt zwei Siegen in Folge und einer Gesamtbilanz von sechs Siegen, einem Unentschieden und ebenfalls nur einer Niederlage in den acht bisher bestrittenen Partien, setzt sich die Mannschaft von Leonardo Ventura im Topspiel der Runde mit 3:2 gegen Rimini durch und festigt damit mit der alleinigen Tabellenführung ihre Vormachtstellung in der Meisterschaft. Giocondo (traf doppelt) avanchierte zum Matchwinner für die Weiß-Roten, während der eingewechselte Catino den dritten Treffer beisteuerte. Zu unterstreichen ist die herausragende Leistung der Hausherren, die durch Rexhepi und Dani auch zwei Aluminiumtreffer zu verzeichnen hatten.

FC SÜDTIROL – RIMINI 3-2 (1-1)
FC SÜDTIROL: Pircher, Gabrielli (82. Cernetti), Trompedeller, Tschöll (65. Catino), Gambato, Salvaterra, Calabrese (82. Sade), Giocondo, Bertuolo (75. Baldo), Grezzani, Rexhepi (65. Davi)
Allenatore/Trainer: Leonardo Ventura
RIMINI: Bascucci, Santarini, Giovannini (83. Clementi), Caldari, Difino, Crescentini, Canini A. (69. Tonini), Ceccarelli (89. Redighieri), Canini F. (58. Ulloa Brito), Montebelli (58. Antonioli), Pecci
Allenatore/Trainer: Vanni
RETI/TORE: 25. Caldari (0-1), 45+3. Giocondo (1-1), 73. Catino (2-1), 75. Giocondo (3-1), 85. Antonioli (3-2)

FotoSport Bordoni

Unter 15

Nach dem Unentschieden vom letzten Sonntag gegen Fano, dank dem die Weiß-Roten nach zwei Niederlagen in Folge wieder punkten konnten, erleidet das Team von Mister Baiocchi die dritte Niederlage in den letzten vier Partien (man holte dabei nur den einen Punkt gegen Fano): Rimini setzt sich mit 3:2 gegen den FCS durch. Dabei lagen die Hausherren nach der ersten Hälfte mit 2:1 in Front, Marth hatte zwei Mal getroffen. In der zweiten Halbzeit drehten die Gäste jedoch die Partie – mit zwei Treffern innerhalb von fünf Minuten.

FC SÜDTIROL – RIMINI 2-3 (2-1)
FC SÜDTIROL: Passarella, Zandonatti, Palla (52. Nischler), Gruber, Bacher, Obexer, Nicotera, Marth, Polli, Pecoraro (52. Obermayr), Lechl (36. Armani)
Allenatore/Trainer: Baiocchi Filippo

RIMINI: Boldrin, Cavioli, Zagnin, Rushan, Casadei, Branco, Barbatosta, Tamai, Giunon, Del Monaco, Fabbri
Allenatore/Trainer: D’Agostino
RETI/TORE: 2. Fabbri (0-1), 20. Marth (1-1), 25. Marth (2-1), 64. Marinucci (2-2),
69. Giunon (2-3)

Von: ka

Bezirk: Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz