HCB landet gegen Bulldogs 4:1-Auswärtssieg

Foxes siegen auch in Dornbirn und schließen zu Tabellenspitze auf

Dienstag, 13. November 2018 | 23:16 Uhr

Dornbirn – Meister HCB Südtirol Alperia feierte am Dienstag in Dornbirn den siebten Sieg im neunten Auswärtsspiel. Die Südtiroler schlossen mit dem 4:1-Sieg außerdem an Punkten zu Leader Moser Medical Graz99ers auf.

Zwischen den Achtelfinalauftritten in der Champions Hockey League gastierte Bozen im Dornbirner Messestadion und wollte im Kampf um Platz eins der Tabelle nichts liegen lassen. Die nach dem Novemberbreak ausgeruhten Hausherren begannen vorsichtig offensiv, wollten sich vom gewohnt „finnischen Defensivkonzept“ der Gäste nicht ins Boxhorn jagen lassen – sprich ins offene Messer laufen. Dennoch hatten die Bulldogs im Anfangsdrittel klare Vorteile und ein Chancenplus.

EBEL/DEC-HCB

Die besten vergab die „Timmins-Linie“ mit drei Hochkarätern hintereinander. Die Füchse, von denen zunächst nicht viel zu sehen war, demonstrierten gegen Ende des ersten Drittels wieder einmal gnadenlos ihre Effizienz. Bei einer Vier-gegen-vier-Situation zeigte Brett Findlay seine Klasse, vernaschte einen DEC-Verteidiger, zwang Rinne zu einer Parade und Daniel Catenacci (17.) brauchte nur noch ins leere Tor einzunetzen. Die Bulldogs kämpften nach Wiederbeginn mit viel Einsatz um den Ausgleich gegen die kompakten, tief besetzten Südtiroler, bei denen die vierte Linie nur aus italienischen Nationalspielern besteht. Zählbares gelang den aufopferungsvoll kämpfenden DEC-Cracks vorerst nicht, beim Lattenschuss von Joel Broda (32.) fehlte nicht viel. In der 37. Spielminute war es aber soweit.

In Überzahl fälschte Brodie Reid (37./pp1) einen Gewaltschuss von Jerome Leduc zum vielumjubelten Ausgleich ab. Dem Tor folgte unmittelbar eine Strafe gegen Dornbirn, die Bozen postwendend zum 1:2 durch Campbell (38./pp1) nutzte, das nach Videobeweis gegeben wurde. Doch dem nicht genug, Alexander Petan (40./ps) verwertet vier Sekunden vor der zweiten Pause einen Penalty zum 1:3. Auch wenn die Bulldogs weiterkämpften und nie aufgaben, spielten die routinierten Gäste, die einen Auswärtsgegentorschnitt von 1,6 aufweisen, die Partie im Schlussabschnitt souverän nach Hause. Nicht zuletzt dank der Powerplayschwäche der Hausherren. Luca Frigo (55.) sorgte mit einem Schlenzer ins Kreuzeck für den Endstand.

Dornbirn Bulldogs vs. HCB Südtirol Alperia 1:4 (0:1,1:2,0:1)
Referees: BERNEKER, M. NIKOLIC; Zuseher: 1.780
Tor DEC: Reid (37.)
Tore HCB: Catenacci (17.), Campbell (38./pp), Petan (40./PS), Frigo (55.)

Erste Bank Eishockey Liga, Runde 18:

Di, 13.11.2018: HC Orli Znojmo vs. EC Panaceo VSV 5:4 (1:0,1:1,3:3)
Di, 13.11.2018: Fehervar AV19 vs. Moser Medical Graz99ers 6:7/OT (1:2,4:4,1:0,0:1)
Di, 13.11.2018: EC-KAC vs. EHC LIWEST Black Wings Linz 4:2 (3:0,1:0,0:2)
Di, 13.11.2018: EC Red Bull Salzburg vs. HC TWK Innsbruck „Die Haie“ 2:3 (1:1,1:1,0:1)
Di, 13.11.2018: Dornbirn Bulldogs vs. HCB Südtirol Alperia 1:4 (0:1,1:2,0:1)
Di, 13.11.2018: spusu Vienna Capitals vs. KHL Medvescak Zagreb 2:1/OT (0:0,0:0,1:1,1:0)

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Foxes siegen auch in Dornbirn und schließen zu Tabellenspitze auf"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Ninni
Ninni
Universalgelehrter
25 Tage 23 h

Gratulation Foxes 👏👍

Go Foxes go !!

Dublin
Dublin
Kinig
25 Tage 20 h

…im Ländle zu siegen war für die Füchse immer schwierig…heuer geht’s wohl leichter…nur so weiter…

wpDiscuz