Bozen in Polen auf der Jagd nach den Playoffs

Foxes träumen weiter den Champions Hockey League-Traum

Dienstag, 09. Oktober 2018 | 21:28 Uhr

Bozen – Nach den drei Meisterschaftsspielen in der vergangenen Woche mit zwei Siegen und einer Niederlage sitzen Bernard & Co. bereits im Bus mit Ziel Polen. Die Foxes bestreiten morgen Abend um 17,30 Uhr das Match gegen GKS Tychy im Rahmen des fünften Spieltages der Champions Hockey League Gruppe C (Direktübertragung auf Video33). Bozen befindet sich momentan punktegleich mit Helsinki und mit -5 auf Skelleftea auf dem zweiten Tabellenplatz. Das heute ausgetragene Match zwischen diesen beiden Teams endete mit einem 5:1 Erfolg für Skelleftea, d.h. den Foxes genügen aus den beiden Spielen gegen Tychy drei Punkte, um sich zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte für die nächste k.o. Runde zu qualifizieren. Der HCB Südtirol Alperia hat sich bisher wider Erwarten gegen zwei europäische Spitzenmannschaften mit 3 Siegen und einer Niederlage mehr als gut geschlagen und das Erreichen der nächsten Runde wäre das Sahnehäubchen auf der Torte. Bei Punktegleichheit mit IFK Helsinki würde sich Bozen aufgrund der direkten Duelle vor diesem Team platzieren.

Unabhängig von der Mathematik müssen die Foxes unbedingt gegen GKS Tychy siegen, auch wenn sich die Polen auf dem letzten Tabellenplatz mit null Punkten befinden und daher keine Chance mehr auf eine Qualifizierung haben. Das polnische Team hat mit 7 geschossenen Toren den zweitschwächsten Angriff des gesamten Wettbewerbes und die schlechteste Abwehr mit 21 erhaltenen. Trotzdem darf der morgige Gegner auf keinen Fall unterschätzt werden, denn trotz der Niederlagenserie hat das Team von Coach Andrei Gusow Helsinki ins Schwitzen gebracht und das letzte Match erst in den Schlussminuten aus der Hand gegeben. Der Topscorer in den Reihen der Polen ist mit 6 Punkten (2 Tore und 4 Assists) Alex Szczechura. „Wir möchten unbedingt den ersten Sieg unserer Vereinsgeschichte in der CHL feiern”, dies die Aussage von Coach Gusow, „es wird aber nicht leicht sein, denn Bozen war die Überraschung der letztjährigen EBEL Saison; ich glaube aber, dass wir uns auf demselben Niveau befinden und daher eine Chance haben“.

HCB/Vanna Antonello

Bei Bozen sind Marco Insam und Mike Blunden mit je 3 Treffern “on fire”. Natürlich darf auch der “übliche” Brett Findlay als Assistman mit zwei Zugaben und einem Treffer nicht vergessen werden. „Wir dürfen unsere Gegner auf keinen Fall unterschätzen”, warnt Coach Kai Suikkanen, „sie sind immerhin polnischer Meister und haben in ihren Reihen mehrere ausgezeichnete Spieler: wir haben sie in den Videoaufnahmen genauestens analysiert, das morgige Spiel wird für uns eine Art Stanley Cup Finale sein, denn wir haben uns gut vorbereitet und wollen den Sieg, für den wir hart gearbeitet haben, unbedingt nach Hause bringen“. Der finnische Übungsleiter muss auf zwei wichtige Spieler verzichten: außer Luca Frigo, der voraussichtlich in der zweiten Oktoberhälfte wieder einsatzbereit sein wird, fehlt auch Dan Catenacci, der aufgrund seiner Verletzung aus dem letzten Spiel gegen Zagreb zu Hause geblieben ist. Dafür kehrt mit Alex Petan ein wichtiger Baustein ins Team zurück: der Italo-Kanadier wird morgen Abend in Tychy wieder von der Partie sein.

Unter den Torhütern ist Leland Irving mit einer ausgezeichneten Fangquote von 95,08% der viertbeste Goalie der CHL. Im Kasten der Polen hingegen spielen abwechselnd John Murray (86.79%) und Kamil Lewartowski (88.33%). Den Unterschied bei den Weißroten macht gerade die Defensive aus: mit 1,75 erhaltenen Toren pro Spiel ist sie die Beste der CHL und auch im Penaltykilling liegen die Foxes mit sensationellen 95,45% an erster Stelle. Der Prozentsatz bei Tychy liegt hier gerade einmal bei 70%. Im Powerplay hingegen befinden sich beide Teams eng beieinander: 25% für Bozen und 22.22% für Tychy.

Beide Teams treffen am Dienstag, 16. Oktober, in der Eiswelle zum letzten Gruppenspiel der Champions Eishockey League nochmals aufeinander. Anpfiff dieser Partie ist um 19,45 Uhr.

Mittwoch, 10. Oktober, 17,30 Uhr Stadion Zimowy (Tychy) – Live auf Video33
GKS Tychy vs HCB Südtirol Alperia

Tabelle Gruppe C (nach 4 Spieltagen)

1. Skelleftea AIK 13 Punkte *
2. HC Bozen 7
3. IFK Helsinki 7 *
4. GKS Tychy 0

* ein Spiel mehr

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

7 Kommentare auf "Foxes träumen weiter den Champions Hockey League-Traum"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Flaschenpost
Flaschenpost
Tratscher
8 Tage 51 Min

Außerhalb von Südtirol und Österreich heißen die Füchse immer nur HC Bolzano, nie HC Bozen
und weit und breit kein Protest der Füchse…

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
8 Tage 8 Min

Ausserhalb des deutschen Raums heißt München auch immer nur munich. Protestiert auch keiner. Weißt du warum? Weils dort keine Hetzer gibt

Dublin
Dublin
Kinig
7 Tage 23 h

…die Füchse heissen Foxes…
😜

Ninni
Ninni
Universalgelehrter
7 Tage 15 h

@ Flaschenpost

Lass es einfach, wenn ein Problem hast, nörgle nicht immrr hier beim Sport

GO FOXES GO !!
Wir sind immer und überall bei euch und drücken euch die ✊

sonoio
sonoio
Tratscher
7 Tage 13 h

kann man sport nicht sport sein lassen? 

hefe
hefe
Grünschnabel
7 Tage 11 h

Go HCB Foxes go !!

kleinerMann
kleinerMann
Superredner
7 Tage 8 h

stimmt, hast du Trump davon schon unterrichtet ? Das muss unbedingt er in die Hände nehmen – so etwas linguistisch grausames hat die Welt noch nicht gesehen !

wpDiscuz