Wien gewinnt knapp mit 1:0 und holt sich drei Matchbälle

Foxes verlieren auch drittes Spiel gegen die Capitals

Sonntag, 19. März 2017 | 21:26 Uhr

Wien – Halbfinalspiel 3 fand heute in der Albert-Schultz-Halle in Wien zwischen den Capitals und den Foxes statt. Obwohl die Bozner bereits mit 0:2 in der Serie zurücklagen, waren Coach Tom Pokel und seine Cracks überzeugt, das Ruder noch herumreißen zu können. Schließlich hatte man auch gegen Linz zwei Mal auswärts gewonnen und warum sollte dies nicht auch gegen die Vienna gelingen. Außer im ersten Spielabschnitt boten die Foxes auch diesmal den Wienern die Stirn und nur die Latte verhinderte in den letzten Spielminuten den Ausgleich für den HCB Südtirol Alperia. Somit war der einzige Treffer des Matches durch Ferland spielentscheidend und brachte den Capitals gleich drei Matchpunkte. Für die Bozner wird es nun sehr schwer, denn für das Erreichen des Finales müssten jetzt vier Siege en Suite folgen. Spiel 4 steigt am kommenden Dienstag in der Eiswelle um 19:45 Uhr.

Andreas Urban - Sportreport.biz-UPC Vienna Capitals vs HCB Südtirol Alperia
Andreas Urban – Sportreport.biz-UPC Vienna Capitals vs HCB Südtirol Alperia

Zu Beginn gab es gleich eine Chance für Oleksuk auf Pass von Gander, auf der Gegenseite für Holzapfel, beide Male antworteten die Goalies “präsent“. Für gute zehn Minuten übernahmen die Caps das Spielgeschehen und nagelten die Foxes für längere Zeit in ihrem Drittel fest. Ein Schuss von Tessier ging knapp neben das Tor, Sharp wurde von Melichercik gestoppt, Bauer zielte auch nur knapp neben das Bozner Gehäuse und der Goalie der Gäste vollbrachte auf Nödl das bereits obligate Big Save. Bis zu diesem Zeitpunkt stand das Schussverhältnis 13:0 für die Wiener. Eine Strafe gegen Kapitän Egger überstanden die Foxes schadlos und konnten sich in der Folge langsam vom Druck der Capitals befreien. In den letzten zwei Minuten des ersten Abschnittes verfehlte eine Bombe von Gellert nur knapp das Tor der Hausherren und Egger bot sich eine Riesenchance auf Rebound nach einem Schuss von Oleksuk, Lamoureaux wehrte den Schuss mit einer Grätsche ab. Im Gegenzug stand Holzapfel nach einem groben Schnitzer der Bozner Defensive alleine vor Melichercik, welcher die nächste Großtat vollbrachte.

Im mittleren Abschnitt gestaltete sich das Spiel offener und ausgeglichener. Die Foxes hatten vier Powerplays zur Verfügung, konnten daraus allerdings kein Kapital schlagen. Die besseren Tormöglichkeiten hatten jedoch die Wiener in Unterzahl, einmal verzog Hartl nur knapp, auch Nödl brachte die Scheibe nicht im Bozner Kasten unter und den dritten Versuch im Slot von Vause entschärfte Melichercik. Auch die Hausherren konnten aus zwei Überzahlsituationen keinen brauchbaren Erfolg verbuchen, denn die Bozner standen im Penaltykilling sehr gut. Im denkbar ungünstigsten Moment fiel dann der Führungstreffer für die Vienna. Zwanzig Sekunden vor Ende des Mitteldrittels bekamen die Foxes den Puck nicht aus der Gefahrenzone, Rotter schnappte sich die Scheibe und passte auf den im Slot „vergessenen“ Ferland, welcher nur mehr den Schläger hinhalten musste.

Spannung pur im Schlussabschnitt. Der HCB Südtirol Alperia bemühte sich immer wieder, den Ausgleich zu schaffen, schwächte sich aber selbst durch unnötige Fouls im Angriff. Der Vienna gelang auch diesmal in Überzahl – einmal sogar 5:3 für knapp zwei Minuten – kein weiterer Treffer, die Special Teams des HCB verteidigten sehr gut und Goalie Melichercik wuchs wieder einmal über sich hinaus. Beim Schlussansturm fehlten den Boznern dann die notwendigen Kräfte, um doch noch die Wende zu schaffen. Dann kam auch noch Pech dazu, denn in den letzten Spielminuten trafen zuerst Jesse Root und anschließend Anton Bernard nur die Latte des Gehäuses von Lamoureaux. Tom Pokel nahm richtigerweise ein Timeout, um die letzten Anweisungen zu geben, doch auch mit sechs Feldspielern wollte der Ausgleichstreffer nicht gelingen.

UPC Vienna Capitals – HCB Südtirol Alperia 1:0 (0:0 – 1:0 – 0:0)
Die Tore: 39:39 Jonathan Ferland (1:0) –
Schiedsrichter / Linesmen: Lemelin, Piragic / Nothegger, Zgonc
Zuschauer: 7022

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

6 Kommentare auf "Foxes verlieren auch drittes Spiel gegen die Capitals"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Surfer
Surfer
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

Schade aber im Powerplay gibt es sehr viel Verbesserungspotential, trotzdem gut gespielt! ! Hoffentlich ist es am Dienstag noch nicht vorbei!!

OAE
OAE
Neuling
1 Monat 8 Tage

Hoff DU, i hoff sGegentoal!!!!

Dublin
Dublin
Universalgelehrter
1 Monat 8 Tage

@OAE …warum? …mogsch die Foxes net, gell…schaug holt Kinderhockey…isch ah lustig…😃

thomas
thomas
Superredner
1 Monat 8 Tage

Schade, schade, schade…..kein berauschendes Spiel der Foxes. Aber durch ein eher unglückliches Gegentor verloren. Dabei kurz vor Schluss innerhalb 30 Sekunden selbst die Latte u dann den Pfosten getroffen; mit etwas Glück wäre auch heute die Verlängerung möglich gewesen. Wir sind stolz auf dir Foxes! Super HCBsüdtirolAlperia!

Dublin
Dublin
Universalgelehrter
1 Monat 8 Tage

…schon wieder so knapp…😆

matthias_k
matthias_k
Universalgelehrter
1 Monat 8 Tage

sehr schade … aber Bozen war gestern einfach viel zu ungefährlich vor dem gegnerischen Tor! Wien in allen Belangen die bessere Mannschaft gewesen.
Aber auch gestern war es sehr sehr knapp, ich traue der Mannschaft 1-2 Siege noch zu, aber ein Weiterkommen wird jetzt ganz ganz schwer ….. 

wpDiscuz