Ganna siegte im Zeitfahren

Ganna gewinnt zweites Giro-Zeitfahren vor Pogacar

Samstag, 18. Mai 2024 | 17:34 Uhr

Von: apa

Ex-Weltmeister Filippo Ganna hat am Samstag im zweiten Einzelzeitfahren des Giro d’Italia zurückgeschlagen. Der in der ersten Prüfung gegen die Uhr von Tadej Pogacar geschlagene Italiener gewann die 14. Etappe über 31 km am Gardasee 29 Sekunden vor dem seit zwei Wochen tonangebenden Slowenen. Pogacar verpasste auf flachem Terrain zwar seinen vierten Etappensieg, der UAE-Kapitän baute die Gesamtführung vor der Königsetappe am Sonntag aber weiter aus.

Pogacar weist vor dem 220-km-Marathonteilstück mit 5.300 Höhenmetern zur Bergankunft bei der Skistation Mottolino bei Livogno bereits 3:41 Minuten Vorsprung auf Geraint Thomas auf. Der walisische Ineos-Teamkollege von Ganna überholte als Vierter des Zeitfahrens (+1:14 Min.) den bisher zweitplatzierten Kolumbianer Daniel Felipe Martinez. Der auf Platz 14 gelandete Bora-Kapitän liegt in der Gesamtwertung 3:56 Min. hinter Pogacar.

Ganna feierte seinen bereits siebenten Etappenerfolg bei der Italien-Rundfahrt, sechs davon hat der zweimalige Weltmeister im Zeitfahren geschafft. Dritter des Zeitfahrens wurde mit Thymen Arensman (NED/+1:07 Min.) ein weiterer Ineos-Profi. Bester Österreicher war Pogacars UAE-Mannschaftskollege Felix Großschartner als 39. (+3:18).

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz