Verletzung beim Gegner

Gojowczyk gibt auf: Seppi im Halbfinale von Biella

Freitag, 12. März 2021 | 16:39 Uhr

Biella – Gerade einmal 19 Minuten brauchte der Kalterer Andreas Seppi, um sich für das Halbfinale des ATP-Challenger-Turniers von Biella zu qualifizieren. Grund dafür war die verletzungsbedingte Aufgabe von Peter Gojowczyk.

Seppi lag gegen den 31-jährigen Münchner im ersten Satz bereits mit 3:1 vorne, als Gojowczyk aufgeben musste. Was dem Weltranglisten-126. genau passiert ist, war bei Spielende noch unklar. Somit steht Seppi beim mit 44.820 Euro dotierten Challenger im Piemont erneut im Halbfinale. Bereits vor drei Wochen, immer in Biella, zog der Überetscher ebenfalls in die Vorschlussrunde ein.

Seppi, Nummer zwei der Setzliste und 107 der Welt, trifft am morgigen Samstag auf den Niederländer Robin Haase (ATP 193). Südtirols Tennisass hat bereits acht Mal gegen Haase gespielt, sechs Mal ging er als Sieger vom Platz. Das letzte Mal standen sich die beiden Routiniers 2016 in Antwerpen gegenüber, wo sich Seppi in zwei Sätzen behaupten konnte. Morgen spielt Seppi sein insgesamt 19. Challenger-Halbfinale, 12 Mal schaffte er auch den Einzug ins Endspiel. Mit diesem Sieg sichert sich der Kalterer zudem 29 ATP-Punkte und 2.160 Euro Preisgeld. Außerdem nähert sich Seppi wieder den Top 100: Im Live Ranking liegt der „Azzurro“ aktuell auf Platz 105.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz