Multimediavortrag „Ganz Normal“

Hansjörg Auer spricht über das Unfassbare

Freitag, 08. September 2017 | 17:28 Uhr

Lengmoos – Die Ortsstelle Ritten des AVS präsentiert den Multimediavortrag „Ganz Normal“ von Hansjörg Auer.

Am 20. September um 20.30 Uhr spricht der sympathische Ötztaler Spitzenbergsteiger über das Free-Solo-Klettern in den Dolomiten, Grenzerfahrungen beim Versuch an der Masherbrum-Nordostwand (7821 m) und das Unfassbare, während der Erstbesteigung der Nilgiri-Südwand (6839 m) im Himalaya. Krönender Abschluss ist die unglaubliche Erstbesteigung des Kunyang Chhish East (7400 m) im Karakorum.

Hansjörg Auer gehört zu den aktivsten Kletterern, wenn es darum geht, die Entwicklung im Alpinen Klettern zu pushen. Seine Free-Solo-Begehung des „Fisch“ an der Marmolada-Südwand im Jahre 2007 ist wohl eine der denkwürdigsten Leistungen im Alpinismus. Im Vortrag „Ganz Normal“ nimmt er den Zuseher auf eine Reise von den Spitzen und Türmen der Dolomiten zu den Bergen des Karakorum mit. Eine Gegend der Trostlosigkeit und das Gegenstück in Sinne von Erreichbarkeit und Trubel. Die erste Besteigung des 7400 Meter hohen Kunyang Chhish East im Karakorumgebirge/Pakistan über die Südwestwand ist ein weiterer Höhepunkt seiner bisherigen Karriere. Eine Leistung, die international ein enormes Echo erreicht hat und ein Projekt an dem sich viele Spitzenbergsteiger die Zähne ausgebissen haben.

Zur Person

Geboren 1984. Ausgebildeter Hauptschullehrer und Bergführer. Seit dem zwölften Lebensjahr widmet er sich hauptsächlich dem Klettersport. Nach anfänglichem Alpinismus in den Westalpen und ersten Expeditionen nach Patagonien und ins Karakorum-Gebirge in Pakistan wurde Hansjörg im Jahr 2007 durch die Free-Solo-Begehung des „Weg durch den Fisch“ an der Marmolada-Südwand international bekannt – ein Meilenstein der alpinen Klettergeschichte. Das Ziel seiner Unternehmungen ist es, ein hohes Niveau beim Sportklettern zu halten und so gut es geht, diesen Schwierigkeitsgrad in das alpine Gelände zu übertragen. Gelingt ihm das mit einem Minimum an Absicherung, im Zuge einer schnellen Wiederholung einer Route, an einer großen abgelegenen Wand oder bei einer Erstbegehung, dann ist er besonders glücklich. Mit der Erstbesteigung des im Karakorum/Pakistan liegenden Kunyang Chhish East (7400m) über die Südwestwand hat er 2013 gezeigt, dass er auch in großen Höhen Erfolge aufzeigen kann. Er lebt als Profikletterer im Ötztal.

Wann und Wo: Mittwoch, 20. September 20.30 Uhr, Vereinshaus Lengmoos
Tickets an der Abendkassa
Informationen unter: www.alpenverein.it

Von: mk

Bezirk: Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz