EBEL startet nach der Pause wieder durch

HCB Südtirol trifft in der Eiswelle auf die Graz99ers

Samstag, 15. Dezember 2018 | 16:37 Uhr

Bozen – Nach einer knappen Woche Pause kehrt der HCB Südtirol Alperia wieder auf das Eis zurück. Den Foxes standen vier Tage zur Verfügung, um die Batterien wieder aufzuladen und am Freitag wurde das Training unter Coach Kai Suikkanen wieder aufgenommen. Am Sonntag mit Spielbeginn um 18.00 Uhr treffen die Weißroten in der Eiswelle auf die Graz 99ers.

Bozen hat in den vergangenen Wochen ein Tief durchgemacht, wobei es sechs Niederlagen in Folge absetzte, bevor es am letzten Freitag gegen Villach wieder ein Erfolgserlebnis gab. Am Sonntag jedoch folgte gegen den KAC ein weiteres k.o. im Penaltyschiessen, doch die Mannschaft zeigte in der Stadthalle von Klagenfurt eine leichte Aufwärtstendenz und hätte dieses Match durchaus auch gewinnen können. Suikkanen muss weiterhin ohne Mike Blunden auskommen (er wird noch einige Wochen außer Gefecht sein). Momentan wird dieser von Riley Brace ersetzt, der in den beiden ausgetragenen Spielen positive Ansätze gezeigt hat. Bernard und Co sind in der Tabelle auf den sechsten Platz abgerutscht, doch die führenden Teams liegen eng beieinander: Leader Vienna hat nur sieben Punkte Vorsprung auf die Foxes. Hinter Bozen holt aber Znojmo, das nach einer positiven Serie bis auf -5 Punkte an die Weißroten nahegerückt ist, mächtig auf.

Graz hingegen befindet sich weiterhin unter den Top Drei mit minus zwei Punkten auf die Capitals und punktegleich mit Salzburg und Klagenfurt. Die zwei vorangegangenen Matches in dieser Saison zwischen Foxes und 99ers waren von Ausgeglichenheit und Spannung geprägt: Bozen gewann das erste Saisonmatch am 14. September in der Eiswelle durch Tore von Catenacci, Blunden und Findlay mit 4:2, während auch das Rückspiel vom 16. November im Merkur Eisstadion durch ein Tor von Findlay in der Verlängerung mit einem Erfolg für Bozen endete. Mit diesem Sieg eroberten die Foxes damals die Tabellenspitze, dies war jedoch der letzte Lichtblick vor der langen Negativserie.

Unter den Topscorern der beiden Teams führt auf der einen Seite Brett Findlay (30 Punkte, 4+26) und auf der anderen Colton Yellow Horn (34 Punkte, 14+20). Zwischen den Pfosten liegt die Fangquote von Leland Irving bei 92,2 Prozent (zweitbeste Performance der Liga), während die von Robin Rahm bei 91,6 Prozent liegt. Eine der Stärken der 99ers sind die Special Teams: das Powerplay weist eine Erfolgsquote von 30,2 Prozent, das Penaltykilling hingegen von 84,5 Prozent auf.

Termin:
Sonntag, 16. Dezember 2018, um 18.00 Uhr (Eiswelle, Bozen)
HCB Südtirol Alperia vs Graz99ers

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "HCB Südtirol trifft in der Eiswelle auf die Graz99ers"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Dublin
Dublin
Kinig
1 Monat 5 Tage

…let’s go foxes…
👆

Ninni
Ninni
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

@ Dublin

no risk
no fun

go Foxes go !!!!!!

🤗 ihr Neider vom Pustertal ecc.ecc…

ando
ando
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

@Ninni

neidisch auf bozen? nie und nimmer! für mich als südtiroler geht diese stadt am A…. vorbei!

wpDiscuz