Südtiroler Spitzenergebnisse bei den Masters-Italienmeisterschaften

Hubert Indra mit M60-Italienrekord im Zehnkampf

Dienstag, 06. Juni 2017 | 11:25 Uhr

Mantua – Am Sonntag ging in Mantua in der Lombardei die Staffel-, 10.000m und Mehrkampf-Italienmeisterschaft der Masters-Kategorien zu Ende. Unter den zahlreichen Teilnehmern sorgten auch einige Südtiroler Athleten für Spitzenergebnisse.

Vor allem Hubert Indra lieferte in Mantua eine große Show ab. Der 60-Jährige aus Lana dominierte den Zehnkampf M60 und gewann mit dem neuen Italienrekord von 7.611 Punkten. Indra verbesserte die bisherige Bestmarke von Sergio De Pretis (6.298) noch einmal um stolze 1.300 Punkte. Somit hat der Athlet vom Südtirol Team Club nach den Italienrekorden der Kategorien M40, M50 und M55 nun auch diese Bestmarke in der Tasche.

Den Sprung aufs Podest schaffte auch die Damen-Staffel des Südtirol Team Clubs in der F50-Altersklasse. Susanna Tirabosco, Rosanna Lanziner, Elisabeth Moser und Johanna Veronesi belegten in der schwedischen Staffel in 2:47.80 Minuten den guten zweiten Platz hinter Atletica Varazze (2:38.39).

Über 4×800 m holten sich Irene Senfter, Rosanna Lanziner, Rosi Pattis und Elisabeth Moser in 11:30.75 Minuten sogar den Sieg bei den F55. In der 4x400m Staffel der F50 verpassten die Südtirolerinnen um Rosanna Lanziner, Irene Senfter, Elisabeth Moser und Johanna Veronesi nur ganz knapp den Sprung aufs Podest und mussten sich mit Rang vier zufriedengeben.

Ganz oben auf dem Siegertreppchen stand auch Ingeborg Zorzi vom SC Meran. Bei den F65 gewann sie den Siebenkampf mit 4.516 Punkten.

Von: pf

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz