Tennis

ITF: Meliss eine Runde weiter, Weis und Vigani ausgeschieden

Mittwoch, 18. April 2018 | 13:47 Uhr

Antalya – Beim 15.000 Dollar ITF-Turnier von Antalya hat Verena Meliss am Mittwoch das Achtelfinale erreicht. Die 20-jährige Kalterin setzte sich zum Auftakt in der Türkei mühelos gegen die 18-jährige brasilianische Wild-Card-Spielerin Nathalia Wolf Gasparin mit 6:2, 6:3 durch. Alexander Weis und Joy Vigani sind hingegen in Sharm El Sheikh ausgeschieden.

Verena Meliss vom TC Rungg dominierte das Match von Beginn an. Nachdem sie den ersten Satz klar mit 6:2 für sich entscheiden konnte, stellte die Südtirolerin im zweiten Spielabschnitt prompt auf 2:0. Im Gegenzug konterte die 18-jährige Brasilianerin mit dem Rebreak zum 2:2, aber nach 1:23 Stunden Spielzeit musste sich Wolf Gasparin der Kalterin mit 6:3 beugen.

Im Achtelfinale bekommt es Meliss am morgigen Donnerstag mit der als Nummer 8 gesetzten Bulgarin Julia Stamatova zu tun. In der Weltrangliste liegt sie aktuell auf dem 650. Platz.

Weis und Vigani scheitern in Ägypten

Am Vormittag sind hingegen der Brixner Joy Vigani und der Bozner Alexander Weis in der ersten Runde des 15.000 Dollar ITF-Turniers von Sharm El Sheikh ausgeschieden. Der 20-jährige Weis musste sich dem Deutschen Frederik Press, aktueller Weltranglisten-981., geschlagen geben. Nachdem der Spieler vom TC Rungg den ersten Satz mit 6:4 verloren hat, sicherte sich Weis den zweiten Spielabschnitt mit 6:2. Im dritten, entscheidenden Satz ging Weis die Puste aus: Nach 2:16 Stunden konnte sich Press mit 6:3 behaupten.

Auch der zweite Südtiroler im Hauptfeld von Sharm El Sheikh, Joy Vigani, ist gegen einen Deutschen ausgeschieden. Vigani verlor nach 1:15 Stunden Spielzeit gegen Valentin Günther (ATP 1026) mit 3:6, 4:6. Ein Break im sechsten Game des ersten Satzes und eines im siebten Game im zweiten Spielabschnitt genügten Günther, um ins Achtelfinale einzuziehen.

Für Vigani ist das Turnier in Ägypten aber noch nicht zu Ende. Am morgigen Donnerstag trifft er mit dem Deutschen Christian Hirschmüller im Doppel-Viertelfinale auf die topgesetzten Alessandro Bega (ITA)/Marat Deviatiarov (UKR).

Von: mk

Bezirk: Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz