ITF Innsbruck: Rieder scheidet gleich aus

ITF Rungg: Bernard, Brzezinski und Kerschbaumer nehmen die erste Hürde

Samstag, 05. August 2017 | 21:47 Uhr

Rungg/Eppan – Für Sebastian Brzezinski und Manuel Bernard, beide vom TC Rungg und den Brixner Michael Kerschbaumer lebt er Traum vom Hauptfeld bei der 20. Auflage der Sparkassen Trophy lebt weiter. Sie gewannen heute in Rungg ihre Auftaktmatches in der Qualifikation. Morgen greifen drei weitere Südtiroler, der Bozner Alexander Weis, der Brixner Pietro Fellin und der Barbianer Patrick Prader ins Geschehen ein. Los geht´s direkt im Anschluss an die öffentliche Auslosung des Hauptfelds, die um 11 Uhr stattfindet.

ITF Sparkassen Trophy TC Rungg/OK Rungg

Für gleich sechs Südtiroler begann heute die Knochenmühle Qualifikation – die Hälfte von ihnen überstand sie, teils mühelos. Der Brixner Michael Kerschbaumer setzt sich im einzigen Südtiroler Derby gegen seinen Teamkollegen beim TC St. Christina-Wolkenstein, Jonas Ciechi in drei Sätzen mit 6:0, 4:6, 6:1 durch. Auch die beiden Rungger, Sebastian Brzezinski (6:1, 6:2 gegen Alberto Bronzetti) und Manuel Bernard (6:0, 6:0 gegen Francesco Coriani) kamen weiter. Alle drei sind morgen spielfrei und werden dann am Montag um einen der begehrten acht Plätze im Hauptfeld kämpfen.

Der Grödner Erwin Tröbinger schied hingegen aus. Zwar begann er stark gegen Edoardo Sardella und gewann den ersten Satz mit 6:1, dann kippte aber die Partie, Sardella holte sich schließlich die Sätze 2 und 3 mit 6:1, 6:1 durch. Auch für den erst 15-jährige Jonas Greif vom TC Kaltern ist das Turnier bereits zu Ende. Er verlor gegen Augusto Virgili mit 3:6, 1:6.

Morgen feiern in Rungg auch Patrick Prader (gegen Thomas Colautti), Pietro Fellin (gegen Nicola Vidal) und die Nummer 2 der Qualifikation, Alexander Weis (gegen Lorenzo Seroddi) ihr Debüt, wie der topgesetzte der Qualifikation, der Italiener Andrea Guerrieri (ATP 1095).

ITF Sparkassen Trophy TC Rungg/OK Rungg

Sparkassen Trophy – ITF Futures TC Rungg – 25.000 Dollar + Hospitality

Qualifikation

1. Runde
Andrea Guerrieri (ITA/ATP 1095/1) – bye
Tommaso Schold (ITA) – Jesse Ross (USA) 6:4, 3:6, 6:3
Andrea Di Meo (ITA) – bye
Luigi Moretti (ITA) – bye
Alexander Weis (ITA/ATP 1339/2) – bye
Lorenzo Seroddi (ITA) – Leonardo Pezzopane (ITA) 6:1, Aufgabe Pezzopane
Nicola Vidal (ITA) – Giovanni Calvano (ITA) 4:6, 6:2, 7:6(7)
Pietro Orlando Fellin (ITA) – bye
Stefano Reitano (ITA/ATP 1775/3) – bye
Gregorio Lulli (ITA) – Lorenzo Brunetti (ITA) 3:6, 7:6(6), 6:3
Sebastian Brzezinski (ITA) – bye
Alberto Bronzetti (ITA) – bye
Jonas Ciechi (ITA) – bye
Michael Kerschbaumer (ITA) – bye
Nicolò Inserra (ITA) – Francesco Maria Silvestrini (ITA) 3:6, 7:6(2), 6:2
Enrico Becuzzi (ITA) – bye
Manuel Mazza (ITA) – bye
Edorado Sardella (ITA) – Erwin Tröbinger (ITA) 1:6, 6:1, 6:1
Thomas Colautti (GBR) – Michelangeo Endrizzi (ITA) 6:4, 6:2
Patrick Prader (ITA/WC) – bye
Manuel Bernard (ITA/WC) – bye
Francesco Coriani (ITA) – bye
Augusto Virgili (ITA) – Jonas Greif (ITA) 6:3, 6:1
Alessandro Procopio (ITA) – bye
Andrea Zanetti (ITA) – bye
Tommaso Roggero (ITA) – Lorenzo Corioni (ITA) 7:5, 6:1
Claudio Cataldi (ITA) – bye
Ramazan Nureev (RUS) – bye
Lorenzo Zacconi (ITA) – bye
Lorenzo Battista (ITA) – Nicola Remedi (ITA) 6:3, 6:2
Filippo Mora (ITA) – Mattia Lotti (ITA) 7:6(3), 6:4
Tommaso Metti (ITA) – bye

2. Runde
Andrea Guerrieri (ITA/ATP 1095/1) – Tommaso Schold (ITA)
Luigi Moretti (ITA) – Andrea Di Meo (ITA) 6:4, 7:6(4)
Alexander Weis (ITA/ATP 1339/2) – Lorenzo Seroddi (ITA)
Nicola Vidal (ITA) – Pietro Orlando Fellin (ITA)
Stefano Reitano (ITA/ATP 1775/3) – Gregorio Lulli (ITA)
Sebastian Brzezinski (ITA) – Alberto Bronzetti (ITA) 6:1, 6:2
Michael Kerschbaumer (ITA) – Jonas Ciechi (ITA) 6:0, 4:6, 6:1
Nicolò Inserra (ITA) – Enrico Becuzzi (ITA)
Manuel Mazza (ITA) – Edorado Sardella (ITA)
Thomas Colautti (GBR) – Patrick Prader (ITA/WC)
Manuel Bernard (ITA/WC) – Francesco Coriani (ITA) 6:0, 6:0
Augusto Virgili (ITA) – Alessandro Procopio (ITA)
Andrea Zanetti (ITA) – Tommaso Roggero (ITA)
Ramazan Nureev (RUS) – Claudio Cataldi (ITA) 6:1, 6:3
Lorenzo Zacconi (ITA) – Lorenzo Battista (ITA)
Filippo Mora (ITA) – Tommaso Metti (ITA)

ITF Sparkassen Trophy Rungg – order of play 6_8_2017

ITF Sparkassen Trophy Rungg – Qualifying singles 5_8_2017

ITF Innsbruck: Rieder scheidet gleich aus

Horst Rieder ist am Samstagnachmittag beim mit 15.000 Dollar dotierten ITF-Turnier von Innsbruck in der ersten Qualifikationsrunde ausgeschieden. Hinter dem Brenner musste sich der 20-jährige Völser dem Italiener Andrea Trapani in drei Sätzen mit 6:4, 5:7, 2:6 geschlagen geben.

ITF

Nachdem Rieder erst vorgestern beim Futures-Turnier in Bozen seinen ersten Doppel-ATP-Punkt holte, zog es den Südtiroler nicht wie erwartet weiter nach Rungg, sondern überraschend nach Innsbruck. In der ersten Quali-Runde traf er auf den zwei Jahre jüngeren Andrea Trapani. Rieder sicherte sich den ersten Satz mit 6:4, verlor jedoch den zweiten knapp mit 5:7. So ging das Match in den dritten, entscheidenden Satz. Hier zeigte Trapani die besseren Nerven und setzte sich mit 6:2 durch.

Von: ka

Bezirk: Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz