Weis scheitert in Sardinien

ITF: Sinner und Weis scheitern im Achtelfinale

Donnerstag, 29. März 2018 | 22:51 Uhr

Heraklion/Santa Margherita di Pula – Jannik Sinner und Alexander Weis sind am Donnerstag bei den ITF-Turnieren von Heraklion und Santa Margherita di Pula auf Sardinien im Achtelfinale ausgeschieden.

Sinner, der vorgestern in Griechenland seinen zweiten ATP-Punkt überhaupt holte, traf im Achtelfinale auf den Bulgaren Yaraslav Shyla, der in der ATP-Wertung auf Rang 402 liegt und in Heraklion als Nummer 2 gesetzt ist. Shyla gewann bereits vor drei Wochen das Turnier auf Kreta und ging gegen den 16-jährigen Sextner als klarer Favorit ins Match. Sinner lag im ersten Satz zwar gleich 1:4 zurück, verkürzte dann aber auf 3:4. Der Bulgare konnte sich dann doch noch knapp mit 6:4 durchsetzen. Auch der zweite Spielabschnitt war bis zum 3:3 ausgeglichen, dann gelang Shyla das entscheidende Break und wenig später konnte er sich erneut mit 6:4 behaupten.

Weis scheitert in Sardinien

Auch Alexander Weis ist im Achtelfinale des 25.000 Dollar Turniers von Santa Margherita di Pula auf Sardinien ausgeschieden. Der 20-jährige Bozner, des gestern zum Auftakt Lucky Loser Federico Bertuccioli in drei Sätzen bezwungen hatte, musste sich heute dem rumänischen Qualifikanten Bodgan Ionut Apostol (ATP 863) mit 4:6, 4:6 geschlagen geben. Bereits vorige Woche verlor Weis auf Sardinien zum Auftakt gegen Apostol mit 4:6, 1:6.

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz