Weis in Sharm El Sheikh im Achtelfinale

ITF-Tour: Verena Hofer und Alex Weis eine Runde weiter

Mittwoch, 07. November 2018 | 18:02 Uhr

Bozen – Die Grödnerin Verena Hofer ist am Mittwoch ins Viertelfinale des 15.000-Dollar-Turniers von Cordenons eingezogen. Der Bozner Alex Weis schaffte in Sharm El Sheikh den Sprung ins Achtelfinale, während der Brixner Joy Vigani ausgeschieden ist.

Verena Hofer (WTA 702) ist in Cordenons, im Friaul an Nummer 6 gesetzt. Nach ihren Erstrundensieg gegen die italienische Qualifikantin Irene Lavino, setzte sich die 21-Jährige aus St. Ulrich heute auch im Achtelfinale gegen Giorgia Pinto (WTA 1113) klar durch. Hofer gewann nach 1:11 Stunden Spielzeit mit 6:2 und 6:4 und trifft morgen im Viertelfinale auf die Siegerin des Matches zwischen der Deutschen Anne Schäfer und der Kroatin Noa Krznaric.

Auf  Krznaric trifft Hofer morgen sicher im Doppel. Die Grödnerin schaltete gestern, mit ihrer Partnerin Maria Vittoria Viviani, im Viertelfinale Carmen Schultheiss (GER)/Katerina Tsygourova (SVI) mit 6:4, 3:6, 10:3 aus und spielt morgen im Halbfinale gegen Krznaric und die Schweizerin Andrina Peer.

Meliss scheidet in Colina aus

Eine starke Vorstellung bot gestern in der ersten Runde des 60.000-Dollar-Turniers von Colina in Chile auch Verena Meliss. Die 21-Jährige aus Kaltern, die diese Woche erstmals im WTA-Ranking unter den besten 600 Spielerinnen der Welt aufscheint, hielt mit der an Nummer 6 gesetzten Argentinierin Victoria Bosio (WTA 321) lange mit, musste sich dann aber in drei Sätzen geschlagen geben. Meliss lag im ersten Spielabschnitt 2:4 im Rückstand, machte anschließend vier Punkte in Folge zum 6:4-Satzgewinn. Im zweiten Satz, beim Stande von 4:4, kassierte sie das Break und brach danach ein. Bosio verwertete nach 2:03 Stunden Spielzeit ihren dritten Matchball zum 6:4, 4:6, 0:6-Sieg.

Weis in Sharm El Sheikh im Achtelfinale

Der Bozner Alexander Weis und der Brixner Joy Vigani bestritten heute ihr Erstrunden-Match beim 15.000-Dollar-Turnier von Sharm El Sheikh.  Weis, Nummer 8 der Setzliste und 835 der Welt, fertigte den ägyptischen Lokalmatador Issam Haitham Taweel (ATP 1120) nach 1:12 Stunden Spielzeit mit 6:3, 6:2 ab, Vigani (ATP 1140) verlor gegen den Niederländer Michiel De Krom (ATP 1118) in zwei Sätzen mit 6:7(10), 1:6. Besonders spannend war der erste Spielabschnitt. Beim Stande von 5:6 wehrte Vigani die ersten fünf Satzbälle seines Gegners ab, fünf weitere dann auch im  Tiebreak. Beim 10:9 hatte Vigani einen Satzball, konnte ihn aber nicht nutzen, danach verwertete De Krom  seinen insgesamt elften Satzball zum 12:10 im Tiebreak.

Die beiden Südtiroler haben in Ägypten gemeinsam auch das Doppel gespielt, sind aber in der Startrunde gegen die als Nummer 4 gesetzten Sagadat Ayap (KAZ)/Francisco Dias (POR) mit 6:2, 3:6, 8:10 ausgeschieden.

Manfred Fellin scheidet in Antalya aus

Auch für den Brixner Manfred Fellin (ATP 1202) kam in der ersten Runde des 15.000-Dollar-Turniers von Antalya das Aus. Nach drei Siegen in der Qualifikation, war er heute gegen den topgesetzten Russen Ivan Nedelko (ATP 264) chancenlos und ging mit 1:6, 0:6 unter.

Mit 0:6, 4:6 nach nur 49 Spielminuten schied außerdem der Völser Horst Rieder mit dem Rumänen Calin Manda im Auftaktmacht des Doppelbewerbes gegen das russische Duo Timor Kiyanov/Yan Sabanin aus.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz