Völser Winkler holte sich erst gestern seinen ersten ATP-Punkt

ITF: Winkler, Hofer und Rieder scheiden im Achtelfinale aus

Donnerstag, 07. September 2017 | 20:52 Uhr

Hammamet – Am Donnerstagnachmittag mussten sich Georg Winkler, Verena Hofer und Horst Rieder bei den 15.000-Dollar-Turnieren von Kairo, Hammamet und Antalya im Achtelfinale geschlagen geben.

Der Völser Winkler holte sich erst gestern seinen ersten ATP-Punkt. Heute bekam es der 20-jährige Südtiroler mit dem Ägypter Issam Taweel zu tun. Der Spieler, der in Aleppo in Syrien geboren ist, liegt in der ATP-Wertung auf Rang 749, ist in Kairo als Nummer 7 gesetzt und hat bereits neun ITF-Doppeltitel gewonnen. Winkler erwischte einen Traumstart und gewann den ersten Satz klar mit 6:1. Der zweite Spielabschnitt war hingegen bis zum 5:6 sehr ausgeglichen. Im zwölften Game holte sich Taweel aber doch noch das Break zum 7:5. Von diesem Schock konnte sich Winkler nicht mehr erholen. Der Völser verlor den dritten Satz nach 2:08 Stunden Spielzeit mit 2:6.

ITF

Verena Hofer ist hingegen in Hammamet im Achtelfinale ausgeschieden. Die 20-Jährige aus St. Ulrich traf auf die als Nummer 8 gesetzte Britin Emily Arbuthnott. Das Match war von Beginn an ausgeglichen. Beim 4:5 verlor Hofer jedoch ihren Service und somit auch den ersten Satz mit 4:6. Im zweiten Spielabschnitt gab es bis zum 6:6 kein einziges Break. Im Tiebreak ging die Grödnerin zwar mit 4:3 in Führung, musste sich aber am Ende knapp mit 5:7 geschlagen geben.

Ein weiterer Völser, Horst Rieder, schlug in Antalya in der Türkei auf, wo er im Achtelfinale gegen den Russen Ilya Vasilyev, Nummer 3 der Setzliste, antrat. Rieder verlor den ersten Satz im Tiebreak hauchdünn mit 4:7, gewann den aber den zweiten verdient mit 6:4. Im entscheidenden, dritten Satz gab es für Rieder nichts zu holen. Vasilyev zog prompt auf 5:0 davon und gewann nach fast drei Stunden mit 6:1.

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz