Match unter Kontrolle

Jannik Sinner zieht in Aktobe ins Achtelfinale ein

Mittwoch, 13. Februar 2019 | 19:51 Uhr

Aktobe – Jannik Sinner ist mit einem Sieg ins 25.000-Dollar-Turnier im kasachischen Aktobe gestartet. Der 17-jährige Sextner bezwang in der ersten Runde den weißrussischen Qualifikanten Aliaksandr Liaonenka klar in zwei Sätzen mit 6:2, 6:2 und trifft morgen um 8.30 MEZ im Achtelfinale auf den Russen Artem Dubrivnyy.

Sinner hatte heute das Match immer unter Kontrolle. Sowohl im ersten als auch im zweiten Satz ging der Pusterer gleich mit 4:1 in Führung. Danach gewann er mit 6:2.

Weis scheitert in Antalya in der Qualifikation, Hofer feier morgen ihr Debüt

Der Bozner Alexander Weis schied hingegen schon am Montag in der ersten Qualifikationsrunde des 15.000-Dollar-Turniers in Antalya gegen seinen Landsmann Davide Galoppini aus. Weis holte sich zwar den ersten Satz mit 6:2, musste sich dann aber im zweiten Spielabschnitt mit 1:6 geschlagen geben. Im Match-Tierbreak setzte sich schließlich Galoppini mit 10:6 durch.

In Antalya schlägt auch die Grödnerin Verena Hofer auf. Die 21-Jährige aus St. Ulrich ist morgen beim 15.000-Dollar-Damenturnier um 8 Uhr MEZ in ihrem Erstrunden-Match gegen die belgische Qualifikantin  Eliessa Vanlangendonck leicht favorisiert. Auf die Gewinnerin dieser Partie wartet dann im Achtelfinale die als Nummer 4 gesetzte Slowenin Pia Cuk.

Im Doppel ist Verena Hofer mit Monica Cappelletti schon ausgeschieden. Die beiden „Azzurre“ verloren gegen das rumänische Wild-Card-Duo Karola Patricia Bejenaru/Ioana Gaspar mit 7:5, 0:6, 10:12. Zuvor hatten sie zwei Matchbälle vergeben.

 

 

 

 

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz