Retourmatch gegen KAC und Salzburg

Kopf an Kopf Rennen um die Top-Vier geht am Wochenende weiter

Donnerstag, 28. Februar 2019 | 16:06 Uhr

Bozen – Nach den vier eroberten Punkten aus dem letzten Wochenende, der Heimniederlage der Red Bull Salzburg gegen Fehervar und dem Erfolg in der Eiswelle gegen den EC KAC im Rahmen der Feierlichkeiten rund um Gino Pasqualotto, trifft der HCB Südtirol Alperia in umgekehrter Reihenfolge auf dieselben Gegner.

Am Freitag, 1. März, mit Spielbeginn um 19.15 Uhr sind die Weißroten in der Stadthalle von Klagenfurt im Einsatz (Direktübertragung auf Video33). Der 2:1 Sieg durch die Tore von Petan und Frigo und einem phänomenalen Leland Irving brachte den ersten Erfolg in der laufenden Saison gegen den KAC. Nachdem nun der Bann gebrochen ist, kann der Angriff auf den dritten Tabellenrang, der mit einem Punkt Vorsprung genau von den Kärntnern belegt wird, beginnen, ohne dabei den Blick auf den direkten Verfolger Salzburg auf dem fünften Platz (minus drei Punkte) aus den Augen zu verlieren. Das Team von Coach Petri Matikainen hat die letzten drei Spiele allesamt verloren und Bozen kann nur durch eine weitere starke Vorstellung das Klagenfurter Eis als Sieger verlassen: entscheidend werden abermals, wie bereits am letzten Sonntag, die Special Teams sein, wobei die Foxes ein 2/5 im Powerplay und 100 Prozent im Penaltykilling erreicht haben.

Coach Kai Suikkanen kann wieder mit Riley Brace rechnen, der voraussichtlich als Center in der dritten Linie gemeinsam mit Insam und Petan zum Einsatz kommen wird. Leland Irving ist aufgrund einer Grippe gezwungen zu Hause zu bleiben und wird somit nicht nach Kärnten fahren: also liegt es nun bei Jake Smith zu beweißen aus welchem Holz er geschnitzt ist, als Backup wird der junge Goalie der RittnerBuam Jahrgang ’97 Hannes Treibenreif spielen. Das Spiel wird ebenso Matti Kuparinen verpassen, welcher vorsichtshalber nach einem harten Hit, den er Sonntag erlitt, geschont wird.

Am Sonntag, 3. März, um 18.00 Uhr steigt in der Eiswelle der Klassiker gegen den EC Red Bull Salzburg. Die Aufholjagd der Foxes im Match von letztem Freitag in Salzburg wurde durch den Blitz-Treffer von Herburger in der Overtime jäh beendet. Der Ausrutscher der Mozartstädter im Heimspiel von Sonntag gegen Fehervar hat Bernard & Co. ermöglicht, den Abstand in der Tabelle zu vergrößern. Vorsicht ist jedoch geboten, denn die Red Bull haben in der laufenden Saison bereits zwei Mal in der Galvanistraße gewonnen und die Foxes sind seit dem 16. September 2018 gegen das Team von Andreas Brucker (der EC Red Bull Salzburg gab am Dienstag die Trennung von Greg Poss) ohne Sieg.

Eintrittskarten für das Heimspiel gibt es Online, aber auch in den Filialen der Sparkasse in Bozen (Waltherplatz, Gries, Romstraße), Eppan, Neumarkt, Meran (Sparkassenstraße), Schlanders, Sterzing, Brixen, Bruneck und Meran Obermais-Trautmannsdorf.

 

Freitag, 1. März 2019, um 19.15 Uhr (Stadthalle, Klagenfurt) – Live auf Video33
EC KAC vs HCB Südtirol Alperia

Sonntag, 3. März, um 18.00 Uhr (Eiswelle, Bozen)
HCB Südtirol vs EC Red Bull Salzburg

 

 

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz