VSS-Dorflauf: Pircher und Premstaller in Villnöss nicht zu stoppen

Leichtathletik: Südtiroler überzeugen bei Regionalmeisterschaften

Sonntag, 08. Juli 2018 | 21:56 Uhr

Arzignano – Am Wochenende fanden in ganz Italien die Leichtathletik-Regional-Einzelmeisterschaften statt. Die Südtiroler Athleten waren in Arzignano in der Provinz Vicenza im Einsatz.

Von den sechs Südtiroler Damen, die in Arzignano an den Start gingen, stiegen gleich fünf stiegen aufs Podest: Isabel Vikoler von der SG Eisacktal gewann über 400m Hürden in guten 1:05.04 Minuten, während sich die Meranerin Anna Menz im Weitsprung mit 5.56 m behaupten konnte. Angela Kier (SG Eisacktal) wurde in diesem Wettkampf mit 5.32 m Dritte, holte dafür aber Silber im Dreisprung mit 11.72 m. Stabhochspringerin Nicole Indra aus Lana belegte mit 3.40 m ebenfalls den zweiten Rang. Den letzten Podestplatz sicherte sich die Boznerin Federica Cavalli, die über 400 m in 59.47 Sekunden den dritten Rang erzielte.

FIDAL

Bei den Herren überzeugte der Athletic Club 96 Bozen. Die Mannschaft von Präsident Bruno Telchini, die erst vor kurzem beim Finale Oro in Modena mit dem historischen dritten Platz aufhorchen ließ, sicherte sich insgesamt sechs Podestplätze. Kevin Giacomelli gewann den 100-m-Sprint in 10.75 Sekunden vor seinem Teamkollegen Alessandro Monte, Michele Ongarato holte sich das Hammerwerfen mit starken 62.67 m, gleich wie Hubert Göller den Speerwurf. Er brachte es auf 56.12 Meter. Aufs Podest siegen außerdem der Bozner Hochspringer Alberto Masera (3. mit 1.95 m) sowie Juniorenläufer Nicolò Fusaro (2. über 110 Hürden in 15.10 Sekunden). Auch der 18-Jährige Patrick Baù zeigte in Arzignano eine starke Vorstellung: Der 400-m-Läufer der SG Eisacktal wurde in guten 49.82 Sekunden Zweiter.

FIDAL

Valentina Cavalleri Zweite in Rieti

Valentina Cavalleri bestätigte hingegen ihre Topform bei der Regionalmeisterschaft in Rieti. Die 22-Jährige aus Innichen belegte im 400-m-Hürdenlauf, nachdem sie erst vor wenigen Tagen in der Schweiz ihre neue persönliche Bestzeit von 57.30 Sekunden aufstellte, in 57.39 Sekunden den zweiten Platz. Eine weitere Pusterin, Caren Agreiter aus Bruneck, musste sich hingegen mit Rang 5 in 58.35 Sekunden zufrieden geben.

Die Top-Ergebnisse der Südtiroler bei der Regionalmeisterschaft in Arzignano:

Damen

200m: 5. Diana Caravaggi Esposito (SG Eisacktal) 26.47

400m: 3. Federica Cavalli (SAF Bolzano) 59.47

400m Hürden: 1. Isabel Vikoler (SG Eisacktal) 1:05.04

Stab: 2. Nicole Indra (ASV Lana) 3.40

Weit: 1. Anna Menz (SC Meran) 5.56

Weit: 3. Angela Kier (SG Eisacktal) 5.32

Drei: 2. Angela Kier (SG Eisacktal) 11.72

Herren

100m: 1. Kevin Giacomelli (Athletic Club 96 Bozen) 10.75

100m: 2. Alessandro Monte (Athletic Club 96 Bozen) 10.79

400m: 2. Patrick Baù (SG Eisacktal) 49.82

800m: 8. Andreas Rogen (SSV Bruneck) 1:58.60

110m Hürden Junioren: 2. Nicolò Fusaro (Athletic Club 96 Bozen) 15.10

Hoch: 3. Alberto Masera (Athletic Club 96 Bozen) 1.95

Weit: 7. Pierluigi Putzu (Athletic Club 96 Bozen) 6.60

Weit: 9. Destiny Nkeonye (CSS Leonardo da Vinci) 6.42

Speer: 1. Hubert Göller (Athletic Club 96 Bozen) 56.12

Speer: 4. Massimiliano Di Stasio (CSS Leonardo da Vinci) 51.72

Hammer: 1. Michele Ongarato (Athletic Club 96 Bozen) 62.67

Hammer: 4. Carlo Sartori (Athletic Club 96 Bozen) 26.91

VSS-Dorflauf: Pircher und Premstaller in Villnöss nicht zu stoppen

Dieses Wochenende zog es die Teilnehmer des fünften Rennens der VSS Stadt- und Dorflaufserie nach St. Peter bei Villnöss. Insgesamt 280 Läuferinnen und Läufer waren im Eisacktal am Start. Bei den Frauen gab es mit Petra Pircher eine bekannte Siegerin, bei den Männern setzte sich der Sarner Georg Premstaller durch.

Auch wenn angesichts der Sommerferien einige der stärksten Läufer fehlten, präsentierte sich der ASV Villnöss bei sehr warmen Temperaturen und strahlendem Sonnenschein als hervorragender Ausrichter.

Bei den Frauen, die eine Strecke von 3.000 Metern absolvierten, war Petra Pircher nicht zu schlagen. Die Laaserin, die heuer noch keinen VSS-Dorflauf gewinnen konnte, dominierte in St. Peter das Renngeschehen und setzte sich mit 8.33 Minuten durch. Mit 16 Sekunden Rückstand landete die für den ASC Berg startende Kardaunerin Natalie Andersag auf dem zweiten Platz. Das Podium komplettierte Manuela Reichegger vom ASV Jenesien in 9.13 Minuten.

Bei den Männern wanderte der Titel ins Sarntal. Georg Premstaller siegte über 5.000 m in 20.14 Minuten. Im Ziel hatte er über eine halbe Minute Vorsprung auf Routinier Matthias Agethle (20.50). Den dritten Platz holte sich der Grödner Luis Schenk in 21.19 Minuten.

Der Sieg in der Vereinswertung ging an die Gastgeber des ASV Villnöss mit insgesamt 1.666 Punkten. Villnöss setzte sich knapp vor dem ASC Laas (1.523) durch, den dritten Platz sicherten sich die Lauffreunde Sarntal mit 1.289 Punkten. Der nächste Lauf der VSS Stadt- und Dorflaufserie findet am 28. Juli in Sterzing statt.

Ergebnisse VSS-Dorflauf in St. Peter bei Villnöss

Herren, 5.000 m:

1. Georg Premstaller (Lauffreunde Sarntal) 20.14 Minuten

2. Matthias Agethle (Sportler Team) 20.50

3. Luis Schenk (Gherdeina Runners) 21.19

4. Konrad Schwalt (LF Laatsch/Taufers) 21.48

5. Christian Tscholl (ASV Schluderns) 21.50

6. Luca Nascimbeni (Sportler Team) 22.09

7. Peter Riffesser (ASC Berg) 22.14

8. Ernst Obexer (ASV Oberwielenbach) 22.17

9. Maximilian Profanter (ASV Villnöss) 22.23

10. Daniel Ploner (Gherdeina Runners) 22.24

Damen, 3.000 m:

1. Petra Pircher (ASC Laas) 8.33 Minuten

2. Natalie Andersag (ASC Berg) 8.49

3. Manuela Reichegger (ASV Jenesien) 9.13

4. Mirka Lorenzani (ASC Laas) 9.35

5. Barbara Vasselai (Lauffreunde Sarntal) 9.39

6. Evi Maria Strimmer (ASC Laas) 9.41

7. Giulia Franchi (SC Fondisti) 9.45

8. Karolina Thaler (Lauffreunde Sarntal) 9.48

9. Hortenzia Parizek (ASC Laas) 9.51

10. Claudia Tscholl (ASC Schluderns) 9.55

Die Sieger der Jugendkategorien

U10: Marie Mayr (ASV Oberwielenbach) und Marian Tscholl (ASC Laas)

U12: Jessica Gufer (ASV Schluderns) und Michael Weger (Lauffreunde Sarntal)

U14: Pia Fischer (SG Eisacktal) und Karim Stecher (ASC Laas)

U16: Lisa Kerschbaumer (ASC Berg) und Samuel Demetz (Gherdeina Runners)

U18: Jana Messner (ASV Villnöss) und Julian Markart (ASV Sterzing)

U20: Lara Vorhauser (ASV Sterzing) und Manuel Mantinger (ASV Villnöss)

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz