Mbappe jubelte über einen ganz besonderen Treffer

Mbappe setzt mit Torrekord Meilenstein im Frankreich-Dress

Dienstag, 20. Juni 2023 | 11:42 Uhr

Von: APA/Reuters

54 Tore für Paris St. Germain und das französische Fußball-Nationalteam: Kylian Mbappe hat in der zu Ende gegangenen Saison 2022/23 für eine neue französische Tor-Bestmarke gesorgt. Der 24-jährige Starstürmer verdrängte mit seinem Treffer beim 1:0-Erfolg in der EM-Qualifikation im Stade de France gegen Griechenland am Montag Just Fontaine aus den Geschichtsbüchern, der seit der Saison 1957/58 im Besitz des Rekords gewesen war.

Mbappe traf in dieser Saison zum vierten Mal in der EM-Qualifikation, zudem achtmal bei der WM und einmal in der Nations League. Hinzu kommen Tore auf Clubebene in der Ligue 1 (29), Champions League (7) und dem Cup (5). Mit 40 Toren im Dress der “Equipe tricolore” (in 70 Spielen) ist der noch bis Sommer 2024 an PSG gebundene Angreifer die Nummer fünf der ewigen Bestenliste. Nur 14 Treffer fehlen auf den Rekord-Schützen Olivier Giroud (54).

Gegen die Griechen verwandelte Mbappe in der 55. Minute einen Elfmeter. Es blieb der einzige Treffer, obwohl die Hausherren nach einer Roten Karte von Konstantinos Mavropanos (69./Torraub) im Finish in Überzahl agiert hatten. Mit zwölf Punkten aus vier Partien liegen “Les Bleus” in der Gruppe B voll im Plansoll. “Wir haben das gemacht, was nötig war, um zu gewinnen. Nur die Effizienz hat zu Wünschen übrig gelassen”, resümierte Teamchef Didier Deschamps. Positiv ist vor allem die Defensivleistung, das Torverhältnis lautet 9:0.

“Wir haben gewusst, dass sie eine harte Nuss zu knacken sind, aber wir haben unseren Job erledigt”, sagte Mittelfeldspieler Eduardo Camavinga. Die Griechen sind sechs Zähler dahinter Zweiter, haben aber ein Spiel weniger ausgetragen.

Noch ungefährdeter ist England in der EM-Quali unterwegs. Nach dem 7:0 gegen Nordmazedonien stehen neben dem Punktemaximum (12) auch 15:1-Tore auf dem Gruppe-C-Konto. Bukayo Saka erzielte im Old Trafford Stadium von Manchester trotz Achillessehnenproblemen zum ersten Mal einen Triplepack für die “Three Lions”. “Das ist ein Gefühl, das ich kaum in Worten ausdrücken kann. Ich wüsste nicht, wie ich es beschreiben soll. Ich bin einfach nur extrem glücklich”, verlautete Saka.

Laut Teamchef Gareth Southgate befinde sich der 21-Jährige auf einem “richtig hohen” Level. Daneben baute Kapitän Harry Kane mit einem Doppelpack den englischen Tor-Rekord auf mittlerweile 58 Treffer aus. “Das war nicht wirklich so, wie wir uns das Spiel erwartet hatten, es war nicht abzusehen, dass Nordmazedonien so leiden würde”, sagte Southgate. Das Ergebnis war jedenfalls voll nach dem Geschmack seiner Truppe. “Eine richtig lange Saison hätte nicht besser enden können”, betonte Saka.

Für Rasmus Höjlund trifft das nur aus persönlicher Sicht zu. Der Ex-Sturm-Graz-Stürmer traf beim 1:1 von Dänemark im Pool-H-Duell in Slowenien und damit zum sechsten Mal in seinem sechsten Länderspiel. Mit sechs Toren führt der 20-jährige Angreifer von Atalanta Bergamo, der bei vielen europäischen Clubs begehrt ist, die Schützenliste in der laufenden EM-Quali an.