14 Podestplätze

Medaillenregen für Karate Mühlbach beim nationalen Grand Prix

Montag, 12. Februar 2024 | 10:59 Uhr

Mühlbach – 940 Athleten aus 90 Vereinen haben am Wochenende beim Grand Prix Nazionale der FIK (Federazione Italiana Karate) in Mariano Comense (CO) teilgenommen. Karate Mühlbach war mit 19 Athleten dabei und hat in den beiden Disziplinen Kumite (Zweikampf) und Kata (Form-Wettkampf) insgesamt 14 Podestplätze erzielt.

Sieben Athleten der Karateschule der Marktgemeinde Mühlbach haben im Kumite (Zweikampf) teilgenommen: Gold gewonnen haben Laura Peintner (Junioren, bis Blaugurt), Lorenz Mantinger (Junioren, bis Blaugurt) und Darko Ostojic (Allgemeine Klasse, bis Blaugurt). Die Silbermedaille konnte Fabian Pezzei (Allgemeine Klasse, Braun- und Schwarzgurte, -80kg) umhängen. Bronze ging an Frida Schweiger (Zöglinge, Braun- und Schwarzgurte, +55kg) und Florian Fischnaller (Allgemeine Klasse, Braun- und Schwarzgurte, -74 kg); in der Vorrunde ausgeschieden ist Ramón Motta (Anwärter, bis Blaugurt). „Wenn von sieben Athleten sechs auf das Podest kommen, zeigt das die Stärke von Karate Mühlbach und ist Frucht der gezielten Vorbereitung“, so Trainer Martin Pezzei.

Im Kata (Formwettkampf) haben 14 Athleten von Karate Mühlbach mitgemacht und dabei acht Podestplätze gewonnen: Gold ging an Emilia Bruni, Julia Mair und Darko Ostojic. Silber gewonnen haben Laura Peintner, Anna Gallmetzer und Madleen Unterhuber. Der dritte Podestplatz ging an Laura Grünfelder und Aron Leitner. Knapp das Podest verpasst haben Maria Peintner, Gabriela Huber und Paul Fischnaller (alle Platz vier), Jasmin Kurtovic (Platz fünf), Emma Peintner (Platz sieben) und Greta Jenny Fischer (Platz acht).

„Dieser nationale Wettkampf hat gezeigt, wo wir stehen, und ist eine gelungene Generalprobe für die Italienmeisterschaft (für Braun- und Schwarzgurte) im März und den Italienpokal (für Farbgurte) im April“, so Trainer Pezzei.

Von: mk

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz