17. Regionalmeister-Titel für den Athletic Club 96 Bozen

Meranerinnen küren sich zu Berglauf-Italienmeisterinnen

Sonntag, 12. Mai 2019 | 21:06 Uhr

Saluzzo – Am Wochenende fand in Saluzzo in der Provinz Cuneo die U16- und U18-Italienmeisterschaft im Berglauf statt. Dabei konnten die Mädchen des Sportclub Meran in beiden Alterskategorien den „Scudetto“ vom Vorjahr verteidigen.

FIDAL BZ

In der Alterskategorie U18 setzten sich die Kurstädterinnen mit 60 Punkten klar vor Atletica Vallecamonica (56) und Sant’Orso Aosta (52) durch. Die Traminerin Lisa Kerschbaumer kam in der Einzelwertung mit 13.26 Minuten auf Rang 2 hinter der Tierserin Katja Pattis (13.22), während die Grödnerin Martina Falchetti in 13.53 Minuten Vierte wurde.

Bei den U16 holte die Truppe von Coach Hans Ladurner ebenfalls den Sieg. Nike Frick (2.) und Emily Vucemillo (3.) brachten es gemeinsam auf einer Zeit von 16.03 Minuten. Am Ende hatten die Meranerinnen 30 Sekunden Vorsprung auf Aya Saardi und Lia Nardon von Atletica Valle di Cembra. Dritte wurden Matilde Salvagno und Giulia Piacenza von ASD Rigaudo. Für Trainerguru Ladurner waren es der 49. und 50. Italienmeistertitel.

Im Junioren-Rennen starteten hingegen Sara Frick und Emma Garber für den SC Meran. Die Passerstädterinnen kamen in 54.33 Minuten auf Rang 5. Der Sieg ging an Gaia Bertolini und Katia Nana von der Polisportiva Albosaggia in 49.54 Minuten.

Die Ergebnisse bei der Berglauf-Italienmeisterschaft in Saluzzo:

U18-Damen

1. Katja Pattis (Südtirol Team Club) 13.22 Minuten

2. Lisa Kerschbaumer (SC Meran) 13.26

3. Luna Giovanetti (Atletica Valle di Cembra) 13.28

4. Martina Falchetti (SC Meran) 13.53

5. Paola Poli (Atletica Vallecamonica) 13.57

U16-Damen

1. Lia Nardon (Atletica Valle di Cembra) 7.44 Minuten

2. Nike Frick (SC Meran) 8.01

3. Emily Vucemillo (SC Meran) 8.03

4. Valeria Minati (Quercia Trentingrana) 8.10

5. Giulia Piacenza (ASD Rigaudo) 8.11

Über 100 Teilnehmer beim Jugendberglauf in Oberplanitzing

Am Samstag wurde in Oberplanitzing das vierte Rennen der Südtiroler Jugendberglaufserie ausgetragen. Dabei gaben sich über 100 Athletinnen und Athleten der Altersklassen U8 bis U18 ein Stelldichein.

Den U18-Bewerb entschieden der Grödner Samuel Demetz und die Sarnerin Lea Ploner für sich. Demetz setzte sich vor Hausherr Alexander Malfer und David Hofer durch, während sich Ploner um lediglich 17 Hundertstel vor Teamkollegin Jana Spögler behaupten konnte.

Der U16-Titel der Mädchen ging an Laura Obkircher. Die Läuferin aus Deutschnofen gewann in 5.13 Minuten, drei Sekunden vor Anna Hofer vom SC Meran und 20 vor Clara Tinkhauser. Bei den Buben siegte der Meraner Valentino Melle vor Gastgeber Leon Pichler und dem Bozner Ivan Domenici.

Bei den U14 behielt Simon Dosser vom SC Meran gegen Teamkollege Aaron Gallmetzer und Julian Gross die Oberhand. Den Mädchen-Titel schnappte sich hingegen die Grödnerin Sofia Demetz. Auf das Podest schafften es auch Katharina Feichter sowie Sonja Reiterer.

In Oberplanitzing gingen auch viele Nachwuchstalente ins Rennen. Peter Thaler, Rene Rieder, Lukas Fill, Nele Kerschbaumer, Klara Alber und Lena Hofer sicherten sich ihre jeweiligen Alterskategorien. Die LG Schlern gewann die Mannschaftswertung klar mit 1358 Punkten vor dem ASC Berg (706 Zähler) und dem ASV Deutschnofen (447 Punkte).

FIDAL BZ

Die Ergebnisse beim Jugendberglauf in Oberplanitzing:

Buben U18

1. Samuel Demetz (Atletica Gherdeina) 10.16 Minuten

2. Alexander Malfer (ASC Berg) 10.18

3. David Hofer (ASV Deutschnofen) 10.37

Buben U16

1. Valentino Melle (SC Meran) 4.41

2. Leon Pichler (ASC Berg) 4.42

3. Ivan Domenici (Südtirol Team Club) 4.56

Buben U14

1. Simon Dosser (SC Meran) 5.04

2. Aaron Gallmetzer (SC Meran) 5.07

3. Julian Gross (Telmekom Team Südtirol) 5.10

Buben U12

1. Peter Thaler (ASV Deutschnofen) 2.58

Buben U10

1. Rene Rieder (LG Schlern) 1.29

Buben U8

1. Lukas Fill (LG Schlern) 1.36

Mädchen U18

1. Lea Ploner (Lauffreunde Sarntal) 11.01 Minuten

2. Jana Spögler (Lauffreunde Sarntal) 11.01

Mädchen U16

1. Laura Obkircher (ASV Deutschnofen) 5.13

2. Anna Hofer (SC Meran) 5.16

3. Clara Tinkhauser (ASV Jenesien) 5.33

Mädchen U14

1. Sofia Demetz (Atletica Gherdeina) 5.25

2. Katharina Feichter (SC Meran) 5.27

3. Sonja Reiterer (SV Mölten) 5.30

Mädchen U12

1. Nele Kerschbaumer (LG Schlern) 2.59

Mädchen U10

1. Klara Alber (SC Meran) 1.27

Mädchen U8

1. Lena Hofer (LG Schlern) 1.37

FIDAL BZ

17. Regionalmeister-Titel für den Athletic Club 96 Bozen

Der Bozner Verein Athletic Club 96 hat am Wochenende in Bozen zum 17. Mal in Folge die regionale Mannschafts-Meisterschaft gewonnen. Die Gastgeber setzten sich mit 15.077 Zählern klar vor Quercia Trentingrana (13.259) und Lagarina Crus Team (11.451) durch. Platz neun ging mit 3.233 Punkten an einen weiteren Südtiroler Klub, der SG Eisacktal.

Mit diesem Ergebnis kann die Truppe von Präsident Bruno Telchini auch heuer mit einem Spitzenplatz bei der Italienmeisterschaft rechnen. Im Vorjahr wurden die Bozner sensationelle Dritte, auch heuer ist die Teilnahme am Finale „Oro“ der zwölf besten Klub Italiens in Florenz so gut wie sicher (15.500 Punkte sind notwendig).

FIDAL BZ

Die Bozner Athleten gewannen 13 der 20 ausgetragenen Bewerbe. Abdessalam Machmach feierte sogar einen Dreifacherfolg: Über 800 und 1500 m sowie mit der 4×400-m-Staffel war er nicht zu stoppen. In den Reihen der Bozner überzeugten auch die Sprinter Jacques Riparelli (100m) sowie Brayan Lopez, der sich über 400 m durchsetzen konnte. 110-m-Hürdenass Paolo Dal Molin erzielte in starken 14.03 Sekunden 988 Punkte. Auch Eigengewächs Alberto Masera konnte mit zwei 2. Plätzen im Hoch- und Weitsprung überzeugen. Eine Top-Leistung erzielte auch der Bozner Nicolò Fusaro, der im Stabhochsprung 4.70 m überquerte.

Bei den Frauen glänzte die Bruneckerin Katharina Oberhammer, die über 800 m in
2:11.45 Minuten gute Zweite wurde. Ihre Teamkollegin vom SSV Bruneck, Caren
Agreiter, lief die 400m Hürden in 1:00.41 Minuten, Alessandra Realdon vom Südtirol
Team Club überzeugte über 100m Hürden in 14.60 Sekunden. Die Lananer
Stabhochspringerin Nathalie Kofler übersprang 3.70, Isabel Eccli kam im Weitsprung
auf 5.76 m.

Die besten Ergebnisse des Athletic Club Bozen bei der Regionalmeisterschaft:

100m: 1. Jacques Riparelli 10.63
100m: 2. Alessandro Monte 10.77
100m: 3. Kevin Giacomelli 10.78
200m: 2. Brayan Lopez 21.88
400m: 1. Brayan Lopez 47.38
800m: 1. Abdessalam Machmach 1:52.30
1500m: 1. Abdessalam Machmach 3:57.01
110m Hürden: 1. Paolo Dal Molin 14.03
110m Hürden: 3. Thomas Iellici 16.47
400m Hürden: 1. Gabriele Prandi 56.37
400m Hürden: 3. Thomas Iellici 1:00.11
Staffel 4x100m: 1. Jacques Riparelli, Brayan Lopez, Alessandro Monte, Kevin
Giacomelli 41.19

Staffel 4x400m: 1. Ebrima Bojang, Gabriele Prandi, Farias Zin, Abdessalam
Machmach 3:21.03
Hoch: 2. Alberto Masera 2.03
Weit: 1. Antonino Trio 7.54
Weit: 2. Alberto Masera 7.48
Drei: 1. Antonino Trio 15.01
Stab: 1. Nicolò Fusaro 4.70
Stab: 2. Manfred Menz 4.50
Kugel: 4. Michele Ongarato 12.39
Diskus: 1. Daniel Compagno 50.52
Hammer: 1. Michele Ongarato 64.81
Hammer: 2. Simone Emanuelli 30.35
Speer: 2. Hubert Gölller 61.95
Speer: 3. Gianluca Tamberi 59.56

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz