Sprintmeeting in Bozen ein großer Erfolg

Merli und Reichegger gewinnen Cross-Lauf in Kaltern

Sonntag, 17. März 2019 | 20:01 Uhr

Kaltern – Nach der ersten Phase der Cross-Landesmeisterschaft vor zwei Wochen in Oberplanitzing, war Kaltern erneut Austragungsort eines Cross-Laufs.

Auf dem Gelände rund um die Sportanlage in St. Anton fand beim optimalen Laufbedingungen ein 5,67 km-Cross-Lauf der allgemeinen Klasse statt. Das Herrenrennen endete dabei mit dem Sieg des Trientners Luca Merli. Der 18-jährige Jungspund von der SA Valchiese setzte sich in starken 21.48 Minuten klar vor Hausherr Janis Facchini durch, der im Ziel bereits einen Rückstand von 1.28 Minuten
auf Merli aufwies. Dritter wurde Herbert Gross vom Telmekom Team Südtirol in 23.58
Minuten.

Bei den Damen stand hingegen Manuela Reichegger ganz oben. Die Jenesierin, im Vorjahr noch Dritte, siegte mit der Zeit von 29.02 Minuten vor Lokalmatadorin Ivonne Scrinzi, die die Zeitmessung nach 29.37 Minuten stoppte. Auf das Podest schaffte es auch Emma Garber. Die Berglauf-Spezialistin aus Meran sicherte sich den dritten Rang in 29.50 Minuten.

Ergebnisse des 3. Frühlings-Cross-Lauf in Kaltern

Herren:
1. Luca Merli (SA Valchiese) 21.48 Minuten
2. Janis Facchini (LC Kaltern) 23.17
3. Herbert Gross (Telmekom Team Südtirol) 23.58
4. Erich Lantschner (LC Kaltern) 24.02
5. Gerhard Pittschieler (LC Kaltern) 24.19

Damen:
1. Manuela Reichegger (ASV Jenesien) 29.02 Minuten
2. Ivonne Scrinzi (LC Kaltern) 29.37
3. Emma Garber (SC Meran) 29.50
4. Monika Thaler (ASV Jenesien) 30.12
5. Laura Riffesser (ASC Berg) 30.30

FIDAL Colombo

Sprintmeeting in Bozen ein großer Erfolg

Am Samstag fand in Bozen die dritte Auflage des Sprint-Meetings „Wer ist der Schnellste?“ statt. Bei der Veranstaltung, die vom Athletic Club 96 Bozen und der SAB organisiert wurde, gaben sich in Haslach über 150 Athleten ein Stelldichein.

Bei Sonnenschein und warmen Temperaturen fanden die Läufer beste Bedingungen vor. Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen die gut besetzten Bewerbe der allgemeinen Klassen. Sowohl bei den Herren als auch bei den Damen gab es Doppelsiege für Brayan Lopez und Federica Cavalli. Der 21-Jährige Lopez aus dem Piemont, der für den Athletic Club 96 startet, siegte über 100 m in starken 10.66 Sekunden und über 300 m in 34.22 Sekunden. Bei den Damen konnte sich Sprint-
Ass Cavalli von der SAF Bolzano ebenfalls über 100 m (12.81) und 300 m (42.23)
behaupten.

Auch bei den U16-Mädchen ging der Sieg an eine Athletin der SAF. Miriam Cordioli stoppte die Zeitmessung über 80 m nach 10.93 Sekunden, klar vor Laura Vecchiato (11.13) und Matilda Adami (11.25) vom Südtirol Team Club. Bei den Buben gewann Jacopo Fattor von der SAB, vor Michele Toccoli und Matteo Francescato.

Der U14-Damensprint wurde von der Società Atletica Bolzano dominiert. Sofia Carrella setzte sich über 60 m in 9.35 Sekunden vor ihren Teamkolleginnen Vittoria Giovanelli und Elisa Marcotto durch. Bei den U14-Buben ging der Sieg an Mattia Graiff. Der Läufer der SAF Bolzano konnte sich in 9.03 Sekunden vor Mannschaftskollege Kevin Lubello und Dylan Pellicini von der SAB behaupten.
In der Talferstadt gingen auch viele Nachwuchstalente ins Rennen. Dabei sicherten sich Sebastiano Gori der SAF Bolzano und Anna Kofler vom Läuferclub Bozen die U12-Sprints über 50 m.

Die Ergebnisse beim 3. Sprint-Meeting „Wer ist der Schnellste?“ in Haslach:

Herren

100 m:
1. Brayan Lopez (Athletic Club 96 Bozen) 10.66
2. Ebrima Bojang (Athletic Club 96 Bozen) 11.20
3. Abdessalam Machmach (Athletic Club 96 Bozen) 11.28

300 m:
1. Brayan Lopez (Athletic Club 96 Bozen) 34.22
2. Abdessalam Machmach (Athletic Club 96 Bozen) 34.76
3. Kevin Giacomelli (Athletic Club 96 Bozen) 35.67

U16, 80m:
1. Jacopo Fattor (SAB) 10.30
2. Michele Toccoli (SAF Bolzano) 10.47
3. Matteo Francescato (SAF Laives) 10.63

U14, 60m
1. Mattia Graiff (SAF Bolzano) 9.03
2. Kevin Lubello (SAF Bolzano) 9.26
3. Dylan Pellicini (SAB) 9.28

U12, 50m:
1. Sebastiano Gori (SAF Bolzano) 7.81

Damen

100 m:
1. Federica Cavalli (SAF Bolzano) 12.81
2. Roberta Giovanelli (Athletic Club 96 Bozen) 12.99
3. Miriam Fusaro (Athletic Club 96 Bozen) 13.21

300 m:
1. Federica Cavalli (SAF Bolzano) 42.23
2. Michela Piva (SAF Bolzano) 44.12
3. Denise Pellicini (Athletic Club 96 Bozen) 45.04

U16, 80m:
1. Miriam Cordioli (SAF Bolzano) 10.93
2. Laura Vecchiato (SAB) 11.13
3. Matilda Adami (Südtirol Team Club) 11.25

U14, 60m:
1. Sofia Carrella (SAB) 9.35
2. Vittoria Giovanelli (SAB) 9.44
3. Elisa Marcotto (SAB) 9.51

U12, 50m:
1. Anna Kofler (Läuferclub Bozen) 8.44

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz