Jugendberglauf-Saison in Deutschnofen beendet

Petra Nardelli feiert Comeback in Bozen

Sonntag, 01. September 2019 | 16:03 Uhr

Bozen/Deutschnofen – Am Wochenende fand in der Landeshauptstadt das zweite Meeting „Memorial Franco Criscuolo“ statt. Das Meeting der SAF Bozen fand in Ehren von Franco Criscuolo statt, der am 11. Dezember 2017 im Alter von 91 Jahren verstorben war.

Criscuolo gründete im Jahre 1953 den Bozner Verein. Auf der Sportanlage im Drusus-Stadion bildete er mehrere Tausende Athleten und Athletinnen aus, unter ihnen Erica Rossi, Silvana Zangirolami und Maria Grazia Bertoldo.

In Bozen feierte Petra Nardelli aus Eggen nach monatelanger Verletzungspause ihr Comeback. Die 23-jährige Sprinthoffnung vom Südtirol Team Club ging über 400 m an den Start, wo sie sich in 55.89 Sekunden klar vor der Trientnerin Chiara Giordani durchsetzen konnte. Eine gute Leistung zeigte auch Stabhochspring-Ass Nathalie Kofler. Die 18-jährige Lananerin übersprang 3.75 m, scheiterte dann aber drei Mal an 3.85 m. Ihre persönliche Bestleistung stellte sie heuer in Lana mit 3.86 m auf. Vier weitere Südtiroler Siege feierten die Grödnerin Anna Schenk über 200 m, Gastgeberin Michela Piva über 800 m, 3000-m-Läuferin Lia Patscheider und die Meraner Diskuswerferin Marie Gruber.

Bei den Herren lief Kevin Giacomelli vom Athletic Club 96 Bozen die 200 m in 22.44 Sekunden, Luca Boesso siegte über 400m Hürden mit neuer persönlicher Bestzeit von 57.53 Sekunden. U20-Diskuswerfer Simon Hochgruber vom Südtirol Team Club kam auf 34.73 m.

Die Ergebnisse beim zweiten Meeting „Memorial Franco Criscuolo“ – Bozen

Damen
200m: 1. Anna Schenk (Atletica Gherdeina) 26.10
400m: 1. Petra Nardelli (Südtirol Team Club) 55.89
800m: 1. Michela Piva (SAF Bolzano) 2:27.01
3000m: 1. Lia Patscheider (Sportler Team) 9:56.47
400m Hürden: 1. Alessia Gentilini (Atletica Tione) 1:06.64
Stab: 1. Nathalie Kofler (SV Lana) 3.75
Weit: 1. Francesca Nardò (Athletic Club Belluno) 5.03
Diskus: 1. Marie Gruber (Sportclub Meran) 32.53

Herren
200m: 1. Kevin Giacomelli (Athletic Club 96 Bozen) 22.44
400m: 1. Luca Rensi (Atletica Valli di Non e Sole) 49.07
800m: 1. Lorenzo Giovanazzi (GS Trilacum) 1:58.14
3000m: 1. Giulio Quattrone (Trieste Atletica) 8:41.66
400m Hürden H84: 1. Luca Boesso (SSV Bruneck) 57.53
400m Hürden H91: 1. Angelo Lella (Athletic Club 96 Bozen) 54.91
Stab: 1. Tommaso Crivellaro (Fondazione M. Bentegodi) 4.40
Weit: 1. Christopher Cecchet (Athletic Club Belluno) 7.01
Diskus U18: 1. Riccardo D‘Angelo (Olimpia Rimini) 43.96
Diskus U20: 1. Simon Hochgruber (Südtirol Team Club) 34.73
Diskus: 1. Alberto Chiusole (Trieste Atletica) 44.05

Jugendberglauf-Saison in Deutschnofen beendet

An diesem Wochenende fand in Deutschnofen der letzte Jugendberglauf dieser Saison statt. Dabei gaben sich knapp 100 Athletinnen und Athleten der Altersklassen U8 bis U18 ein Stelldichein.

Auf dem schönen Rundkurs um die Sportanlage in Deutschnofen dominierten die Mädchen des Sportclubs Meran. Bei den U18 setzte sich die Traminerin Lisa Kerschbaumer, die für die Passerstädterinnen startet, in 7.44 Minuten klar vor ihrer Grödner Teamkolleginnen Martina Falchetti (8.20) und der Sarnerin Lisa Thaler (8.23) durch. Den U18-Titel der Burschen schnappte sich hingegen der Grödner Samuel Demetz, der sich in 8.01 Minuten vor Hausherr David Hofer (8.06) und Emil Beltramba vom Sportclub Meran behaupten konnte.

Die Meranerin Anna Hofer sicherte sich vor ihrer Klubkollegin Emily Vucemillo die U16-Klasse der Damen, während bei den gleichaltrigen Buben Lokalmatador Jan Ranigler ganz oben stand. Im U14-Bewerb ließ die Grödnerin Sofia Demetz alle hinter sich, im Burschen-Rennen war David Agethle vom SC Meran der Schnellste. Nele Kerschbaumer von der LG Schlern siegte bei den U12 Mädchen, Peter Thaler vom ASV Deutschnofen bei den Burschen. Die Meranerin Klara Alber gewann die U10-Altersklasse, der Sarner Matthäus Schwitzer jene der Burschen. Bei den Jüngsten (U8) waren Lena Hofer und Lukas Fill, beide von der LG Schlern, nicht zu schlagen.

Die Ergebnisse vom Jugendberglauf in Deutschnofen

Mädchen U18
1. Lisa Kerschbaumer (Sportclub Meran) 7.44 Minuten
2. Martina Falchetti (Sportclub Meran) 8.20
3. Lisa Thaler (Lauffreunde Sarntal) 8.23

Mädchen U16
1. Anna Hofer (Sportclub Meran) 6.21
2. Emily Vucemillo (Sportclub Meran) 6.24
3. Laura Obkircher (ASV Deutschnofen) 7.02

Mädchen U14
1. Sofia Demetz (Atletica Gherdeina) 4.13
2. Marie Schwitzer (Lauffreunde Sarntal) 4.14
3. Emma Ghirardello (Sportclub Meran) 4.16

Mädchen U12
1. Nele Kerschbaumer (LG Schlern) 3.40
2. Emma Schwitzer (Lauffreunde Sarntal) 3.44
3. Milena Bernard (LG Schlern) 3.49

Mädchen U10
1. Klara Alber (Sportclub Meran) 2.14
2. Nika Kerschbaumer (LG Schlern) 2.15
3. Klara Weger (Lauffreunde Sarntal) 2.20

Mädchen U8
1. Lena Hofer (LG Schlern) 51.90 Sekunden

Buben U18
1. Samuel Demetz (Atletica Gherdeina) 8.01 Minuten
2. David Hofer (ASV Deutschnofen) 8.06
3. Emil Beltramba (Sportclub Meran) 8.18

Buben U16
1. Jan Ranigler (ASV Deutschnofen) 8.31
2. Jonas Zelger (ASV Deutschnofen) 10.17

Buben U14
1. David Agethle (Sportclub Meran) 4.02
2. Simon Dosser (Sportclub Meran) 4.11
3. Aaron Gallmetzer (Sportclub Meran) 4.22

Buben U12
1. Peter Thaler (ASV Deutschnofen) 3.37
2. Hannes Mayrl (LG Schlern) 3.41
3. Max Domenici (Südtirol Team Club) 3.43

Buben U10
1. Matthäus Schwitzer (Lauffreunde Sarntal) 2.05
2. Rene Rieder (LG Schlern) 2.09
3. Elias Wieser (ASV Deutschnofen) 2.10

Buben U8
1. Lukas Fill (LG Schlern) 49.10 Sekunden

Von: mk

Bezirk: Bozen, Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz