Serie-B-Ligist gewinnt 2:1

Positive Erkenntnisse im Testspiel gegen Cittadella

Samstag, 12. September 2020 | 20:34 Uhr

Lavarone – In Lavarone bestreitet der FC Südtirol sein zweites Testspiel der neuen Saison gegen den Serie-B-Ligisten aus der “Città murata” – am Ende steht ein 2:1 für Cittadella.

FCS

Der FC Südtirol traf im Rahmen eines Testspiels in Lavarone im Trientino auf Serie-B-Ligist Cittadella. Für beide Teams war es die zweite Vorbereitungspartie in der neuen Saison. Das Spiel endete mit einem 1:2 aus der Sicht der Mannen von Mister Stefano Vecchi – die zwischenzeitliche Halbzeitführung von Fischnaller (41.) konnte der Zweitligist in Person von Iori (70., per Elfmeter) und Vita (75.) nach Wiederanpfiff drehen.

FCS

Es entwickelte sich eine intensive und – dank eines stets hohen Spielrhythmus – unterhaltsame Partie. Nach rund 20 Minuten war die anfängliche Abtastphase vorbei, Cittadella wurde mit einem Linkssschuss von Benedetti und einem Kopfball von Kapitän Adorni zuerst gefährlich. Beide Versuche gingen über das FCS-Gehäuse. Die Weiß-Roten von Mister Vecchi antworteten in Person von Fischnaller, sein Versuch konnte aber geblockt werden. Fischnaller selbst bediente wenig später Casiraghi, der im Strafraum den richtigen Moment zum Abschluss verpasste und dann nach einem Kontakt zu Boden ging. In der 41. Minute war es dann aber soweit mit der Führung des FCS: Fabbri schlug von links eine Flanke auf den Kopf von Odogwu, der direkt für Fischnaller weiterleitete – letzterer traf zum 1:0.

FCS

Nach Wiederanpfiff tauschte Cittadella seine komplette Mannschaft aus, Venturato gab 24 Akteuren die Möglichkeit, sich vor Meisterschaftsbeginn zu beweisen. Die Weiß-Roten blieben weiterhin gut im Spiel und verteidigten sauber und geordnet. In der 70. Minute fiel dennoch der Ausgleich für den Zweitligisten, Iori traf vom Elfmeterpunkt. Nun war es Mister Vecchi, der sein Team ordentlich durchwürfelte – ganze sieben Wechsel wurden in der 71. Minute vom FCS-Coach getätigt. Wenig später überwand Vita von innerhalb des Strafraums Meneghetti im Tor der Weiß-Roten zum 2:1, letzterer war kurz zuvor für Poluzzi eingewechselt worden. Dieser Treffer sollte auch den Endstand markieren.

FCS

AS CITTADELLA – FC SÜDTIROL 2:1 (0:1)

AS CITTADELLA (4-3-1-2) 1. Halbzeit: Paleari; Cassandro, Frare, Adorni, Benedetti; Proia (30. Awaua), Pavan, Branca; D’Urso; Stanco, Grillo 2. Halbzeit: Maniero, Porticone, Ghiringelli, Iori, Benedetti, Vita, Mastrantonio (32. Rossi), Tavernelli, Bukun, Smajlaj, Gargiulo

Auf der Ersatzbank: Camigliano

Trainer: Roberto Venturato

FC SÜDTIROL (4-3-1-2): Poluzzzi (71. Meneghetti), El Kaouakibi (46. Davi), Fabbri (71. Gabrieli), Curto (60. Polak), Vinetot (71. Gigli); Fink (71. Bussi), Greco (71. Calabrese), Tait (71. Bertuolo); Casiraghi (46. Rover); Fischnaller (60. Semprini), Odogwu (71. Gasperi)

Auf der Ersatzbank: Tononi

Trainer: Stefano Vecchi

TORE: 0:1 Fischnaller (41.), 1:1 Iori (70., Elfmeter), 2:1 Vita (75.)

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz