Eishockey

Premieren-Champ fordert Saisondominator

Dienstag, 27. November 2018 | 18:43 Uhr

Bozen – In dieser Woche kommt es zum Aufeinandertreffen zwischen dem Premieren-Champ der AHL und dem Dominator der bisherigen Alps Hockey League Saison. Die Rittner Buam starten mit dem neuen Verteidiger Aleksandry Jerofejevs in das Spiel gegen Asiago. Insgesamt stehen sieben Spiele am Mittwoch und Donnerstag am Programm.

Alps Hockey League:
28.11.2018 HDD SIJ Acroni Jesenice – EK Die Zeller Eisbären 19.00 Uhr
28.11.2018 EC KAC II – Migross Supermercati Asiago Hockey 19.30 Uhr
28.11.2018 EC ‘Die Adler’ Stadtwerke Kitzbühel – EC Bregenzerwald 19.30 Uhr
29.11.2018 Red Bull Hockey Juniors – Wipptal Broncos Weihenstephan 19.15 Uhr
29.11.2018 HC Fassa Falcons – S.G. Cortina Hafro 20.00 Uhr
29.11.2018 Rittner Buam – HC Pustertal Wölfe 20.30 Uhr
29.11.2018 HC Gherdeina valgardena.it – Hockey Milano Rossoblu 20.30 Uhr

28.11.2018 HDD SIJ Acroni Jesenice – EK Die Zeller Eisbären 19.00 Uhr
Referees: FAJDIGA, LENDL, Bedynek, Legat

Jesenice verlor die letzten zwei Spiele und fiel auf den siebenten Platz zurück. In ihrem letzten Spiel hatten sie im slowenischen Derby kein gutes Ende. Bis zur 50. Minute führte Jesenice noch, musste dann aber zwei Tore in der Crunch-Time hinnehmen. Die Eisbären mussten im letzten Spiel ihre drei Spiele andauernde Siegesserie im österreichischen Derby gegen Salzburg beenden. Das erste Duell dieser Saison dominierten die Slowenen und feierten einen 12:2 Erfolg.

28.11.2018 EC KAC II – Migross Supermercati Asiago Hockey 19.30 Uhr
Referees: PAHOR, PODLESNIK, Holzer, Markizeti

Das junge Team des EC-KAC II konnte in den letzten 16 Spielen keinen einzigen Punkt erobern. Anders als Asiago, sie gewannen die letzten beiden Spiele. Davor musste sich der Meister der vergangenen Saison allerdings in drei Spielen in Serie geschlagen geben. Der letztjährige MVP Anthony Bardaro traf beim ersten Aufeinandertreffen diesen beiden Teams gleich zweimal. Die Italiener gewannen das Spiel mit 6:2.

28.11.2018 EC ‘Die Adler’ Stadtwerke Kitzbühel – EC Bregenzerwald 19.30 Uhr
Referees: HOLZER, WALLNER; Martin, Rinker

Der EC Kitzbühel liegt zurzeit auf dem 13. Platz. Der EC Bregenzerwald ist ein direkter Tabellennachbar der Tiroler, liegt aber um sechs Punkte zurück. Bregenzerwald feierte lediglich einen Sieg in den letzten neun Spielen. Kitzbühel verbuchte kürzlich einen wichtigen Sieg über Jesenice. Im ersten Duell dieser beiden Teams sorgte Daniel Ban im Penalty Shootout für die Entscheidung.

29.11.2018 Red Bull Hockey Juniors – Wipptal Broncos Weihenstephan 19.15 Uhr
Referees: GAMPER, STRASSER; Kainberger, Oberhuber

Die Wipptal Broncos Weihenstephan haben zurzeit eine Siegesserie von vier Spielen und liegen damit auf dem achten Platz. Die Red Bull Hockey Juniors haben bislang gar etwas besser abgeschnitten. Die jungen Österreicher gewannen kürzlich in der Verlängerung im Penaltyschießen. Evertsson verwandelte den entscheidenden Penalty. Die Broncos entschieden das erste Saisonduell mit 4:1 für sich.

29.11.2018 HC Fassa Falcons – S.G. Cortina Hafro 20.00 Uhr
Referees: BAJT, OFNER; Mantovani, Rigoni

Die HC Fassa Falcons empfangen S.G. Cortina Hafro. Die Falcons verloren vier Spiele in Serie und liegen auf dem 16. Platz. Auch Cortina verlor die letzten zwei Spiele und sind in der unteren Hälfte der Tabelle. Saisonübergreifend hat sich in den letzten vier Duellen das Heimteam durchgesetzt. In dieser Saison feierte Cortina im September einen 3:1 Erfolg.

29.11.2018 Rittner Buam – HC Pustertal Wölfe 20.30 Uhr
Referees: MOSCHEN, STEFENELLI, De Zordo, Piras

Die Rittner Buam starten mit einem neuen Spieler in das Duell gegen den ungeschlagenen Tabellenführer. Die Champions der ersten AHL-Saison verstärkten ihren Kader mit dem Verteidiger Aleksandy Jerofejevs, der den verletzten Kai Lehtinen ersetzt. Jerofejevs spielte für Dinamo Riga in der KHL letzte Saison. Tommaso Traversa vom HC Pustertal wurde wegen Behinderung für zwei Spiele gesperrt. Pustertal will dennoch die Siegesserie fortsetzen und mit dem 18. Sieg in Serie den Rekord von Asiago überbieten.

29.11.2018 HC Gherdeina valgardena.it – Hockey Milano Rossoblu 20.30 Uhr
Referees: LEGA, RUETZ, Basso, Bedana

Der HC Gherdeina empfängt Hockey Milano Rossoblu. Nach vier Siegen in Serie, musste der Gherdeina drei Niederlagen hinnehmen. Hockey Milano Rossoblu gewann vor einer Woche gegen Kitzbühel das dritte Spiel der Saison. Gherdeina entschied das erste Duell mit dem Resultat von 4:2 für sich. Mailand eroberte allerding zweimal die Führung.

Von: mk

Bezirk: Pustertal, Salten/Schlern, Überetsch/Unterland, Wipptal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz