Für U17 und U15 gibt es gegen Monza zwei herbe Niederlagen

Punkteloses Wochenende für FCS-Jugendmannschaften

Sonntag, 12. November 2017 | 19:26 Uhr

Eppan/Rungg – In der Sportzone Rungg gab es für die U15 und die U17 – im Rahmen des 9. Spieltags beider Meisterschaften – gegen Monza nichts zu holen. Es ist nach der Doppelniederlage vom letzten Sonntag in Vicenza das zweite sieglose Wochenende für die beiden FCS-Nachwuchsmannschaften.

Spieltag der jeweiligen Meisterschaft standen die U17 und die U15 zu Hause Feralpisalò gegenüber.

FCS/FotoSport Bordoni

Under 17

Für die Truppe von Flavio Toccoli setzte es die zweite Niederlage in Folge, man erlitt eine bittere 0:1-Niederlage gegen Monza. Das Resultat sagt hierbei nichts über den Spielverlauf aus, hatten Jamai und Co. doch vier oder fünf Großchancen zu verbuchen. Die beste Möglichkeit davon vergab Trompedeller kurz vor Schluss. Die Gäste waren viel effizienter, sie erzielten aus dem einzigen Torschuss den spielentscheidenden Treffer. Zum unglücklichen Spielverlauf kam noch hinzu, dass dem FCS ein reguläres Tor aberkannt wurde.

FC SÜDTIROL – MONZA 0-1 (0-1)
FC Südtirol: Weiss, Firler, Brentel (41. Trompedeller), Morabito (51. Sissoko), Salvaterra, Colucci, Jamai (76. Halili), Truzzi, Mlakar, Grezzani (61. Chiarello), Unterthurner (51. Amico)
Allenatore/Trainer: Flavio Toccoli
Monza: Di Mango, Ippolito, Rudi, Viviani (76. Cerrima), Morganti, Tumino, Pascale, Mari, Zappa, Marra (54. Poma), Babacar (54. Rinucci)
Allenatore/Trainer: Vito Lasalandra
Reti/Tore: 36. Marra (0-1)

FCS/FotoSport Bordoni

Under 15

Auch für die U15-Mannschaft der Weiß-Roten, die von Fabio Calliari gecoacht wird, gab es die zweite Niederlage in Folge. Wirklich schade um dieses Match, hatten die jungen Südtiroler Akteure doch dank einer Top-Leistung bereits nach zehn Minuten mit 2:0 und zur Pause immer noch mit 2:1 in Front gelegen. Es trafen Vinciguerra und Sartori. In Halbzeit 2 jedoch komplettierten die Gäste das Comeback durch weitere zwei Treffer und somit stand der FCS am Ende gar mit leeren Händen da.

FC SÜDTIROL – MONZA 2-3 (2-1)
FC Südtirol: Pircher, Hochkofler (46. Quaini), Sinn (70. Rattin), Pierro (70. Naci), Bussi, Cominelli, Lohoff (53. Margoni), Gennari (46. Morina), Sartori, Heinz, Vinciguerra
Allenatore/Trainer: Fabio Calliari
Monza: Allieni, Centemero, Fantelli, Bombini, Biscotti, Redolfi, Pasani, Prinelli (50. Cargea), Rava (50. Russica), Iannello (68. Ardito), Mento (68. Vitanza)
Allenatore/Trainer:
Reti/Tore: 2. Vinciguerra (1-0), 10. Sartori (2-0), 16. Rava (2-1), 58. Pasano (2-2), 65. Pasani (2-3)

Von: ka

Bezirk: Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz