Einfacher Sieg der „Buam“ vor heimischer Kulisse

Ritten schickt Fassa mit 5:2-Toren nach Hause

Dienstag, 02. Januar 2018 | 22:42 Uhr

Klobenstein – Pflichtsieg für Meister Ritten. Am Dienstagabend setzten sich die „Buam“ vor heimischer Kulisse am 29. Spieltag der Alps Hockey League, der auch als vierte Runde der Italienmeisterschaft gewertet wurde, mit 5:2-Toren durch.

Coach Riku Lehtonen musste erneut auf die verletzten Andreas Alber, Max Ploner, Kevin Fink und Philipp Pechlaner verzichten. Außerdem gönnte der Finne Stammgoalie Patrick Killeen eine Verschnaufpause und setzte dafür Backup Hannes Treibenreif ein. Auf der Gegenseite fehlten Trainer Teppo Kivelä David Constantin Soel, Ivan Lauton, Davide Schiavone, Nik Trottner und Andrea Odorizzi, dafür kehrten Massimo Zanet und Sebastiano Soracreppa in die Startformation zurück.

Ritten, das sich erst am Samstag in Alba di Canazei gegen Fassa mit 3:0-Toren behaupten konnte, machte von Beginn an Druck und ging nach 15 Minuten verdient in Führung. Der Wahlrittner Dan Tudin stellte nach Zuspiel von Thomas Spinell auf 1:0. Dabei blieb es bis zur ersten Drittelpause.

Max Pattis

Im Mitteldrittel erhöhte der Meister in Überzahl auf 2:0. Wieder war es Dan Tudin, der Gianni Scola im Kasten von Fassa in der 35.32 Minuten zum zweiten Mal am heutigen Abend das Nachsehen gab. Für den mittlerweile 39-jährigen Center war es Saisontor Nummer 14. Nur 131 Sekunden später schraubte der Schwede Oscar Ahlström, erneut im Powerplay, das Ergebnis auf 3:0. Ritten dominierte dieses Drittel und schoss gleich 25 Mal auf das Gehäuse von Fassa, Treibenreif musste hingegen nur fünf Mal eingreifen.

Im Schlussdrittel ließen die Hausherren kurz nach und wurden gleich eiskalt bestraft. Fassa verkürzte in Überzahl mit Jari Monferone auf 1:3, ehe es Marco Marzolini, erneut mit einem Mann mehr auf dem Eis, noch einmal spannend machte und das 2:3 erzielte. Die Hoffnungen der Gäste erloschen aber in der 46. Minute, als Johannes Fauster zum 4:2 einnetzte. Für den Stürmer war es das erste AHL-Tor überhaupt. Sechs Minuten vor der Schlusssirene machte Bomber Alex Frei den Sack endgültig zu und traf zum 5:2-Endstand.

Max Pattis

Donnerstag in Cortina zu Gast

Für Ritten steht in 48 Stunden bereits das nächste, sehr wichtige Spiel auf dem Programm. Die „Buam“ sind am Donnerstag um 20.45 Uhr nämlich im Olympiastadion von Cortina zu Gast. Am fünften und zugleich vorletzten Spieltag für die Qualifikation der Italienmeisterschaft könnte Ritten mit einem Sieg das Ticket für das „Final Four“ lösen. Vor fünf Tagen bezwangen die „Buam“ den Altmeister in Klobenstein knapp mit 4:3-Toren im Penaltyschießen.

Rittner Buam – Fassa Falcons 5:2 (1:0, 2:0, 2:2)

Rittner Buam: Hannes Treibenreif (Patrick Killeen); Christian Borgatello-Ivan Tauferer, Andreas Lutz-Brad Cole, Christoph Vigl-Roland Hofer; Oscar Ahlström-Victor Ahlström-Simon Kostner, Tommaso Traversa-Dan Tudin-Thomas Spinell, Alex Frei-Julian Kostner-Markus Spinell, Hanno Tauferer-Alexander Eisath-Johannes Fauster
Coach: Riku-Petteri Lehtonen

Fassa Falcons: Gianni Scola (Marco Lorenz); Eetu Petteri Heikkinen-Jiri Klimicek, Manuel Da Tos-Sebastiano Soracreppa, Marco Marzolini; Paolo Bustreo-Davide Schiavone-Martin Castlunger, Devin Di Diomete-Samuel Francis Rothstein-Jari Monferone, Massimo Zanet-Alexander Vigl Andre-Mattia Bernard
Coach: Teppo Kivelä

Schiedsrichter: Daniel Höller, Matthias Ruetz (Federico Giacomozzi, Daniel Rigoni)

Tore: 1:0 Dan Tudin (15.36), 2:0 Dan Tudin (35.32), 3:0 Oscar Ahlström (37.43), 3:1 Jari Monferone (43.24), 3:2 Marco Marzolini (45.10), 4:2 Johannes Fauster (46.25), 5:2 Alex Frei (54.22)

Von: ka

Bezirk: Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Ritten schickt Fassa mit 5:2-Toren nach Hause"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
ando
ando
Superredner
13 Tage 32 Min

…und pustetal fertigte cortina auswärts mit 4-0 ab!

Ninni
Ninni
Universalgelehrter
12 Tage 21 h

@ ando

….die Wölfe sein do gfrog …sel megn schun ah etliche net 🤗

Dublin
Dublin
Universalgelehrter
12 Tage 21 h

…net traurig sein ando…die Wölfe mog do a niamand…net lei die Zebras… 😆

ando
ando
Superredner
12 Tage 20 h

@Dublin @ninni

aufpassen freunde aus den bronx….einmal sehen wir uns wieder, und da fegen wir euch vom eis und aus den stadion😉

wpDiscuz