„Buam“ verlieren gegen Salzburg mit 2:6

Ritten verliert direktes Duell um Platz drei

Samstag, 23. Februar 2019 | 23:03 Uhr

Klobenstein – Italienmeister Ritten hat am Samstagabend das direkte Duell in der Alps Hockey League um Platz 3 gegen die Red Bull Juniors verloren. Die „Buam“ mussten sich vor heimischer Kulisse dem Team aus Salzburg mit 2:6-Toren geschlagen geben. Die Österreicher überholen somit die Lehtonen-Truppe in der Tabelle, während Ritten mit 77 Punkten auf Rang 4 abrutscht.

Heute Abend mussten die Rittner erstmals ohne ihren Topscorer Alex Frei auskommen. Der Kalterer Stürmer wurde am Donnerstag am Unterarm operiert und wird bekanntlich den Rest der Saison pausieren. Seine Abwesenheit machte sich bemerkt. Die Gäste aus der Mozartstadt begannen sehr offensiv und gingen bereits nach 6.17 Minuten in Führung. Nico Feldner stand beim Abpraller von Thomas Tragust goldrichtig und staubte zum 1:0 ab. Praktisch im Gegenzug hätte Markus Spinell ausgleichen können, Salzburg-Goalie Leevi Laakso war aber auf seinem Posten. In der zehnten Minute hatten die „Buam“ mächtig Glück, dass der Schuss von Tobias Schmitz nur den Innenpfosten traf. Die nächste Großchance der Partie hatte Torschütze Feldner, er scheiterte aber alleine vor Tragust. Fünf Minuten vor der ersten Drittelpause kam auch Ritten mit Henrik Eriksson zu guten Möglichkeiten, der Schwede zielte jedoch zwei Mal knapp am Kasten der Österreicher vorbei. So blieb es nach den ersten 20 Spielminuten beim 1:0-Vorsprung der „Jungbullen“.

Max Pattis

Gleich nach Wiederbeginn durften die Gäste erneut jubeln, als Filip Varejcka einen Schuss unhaltbar ins Kreuzeck zum 2:0 verwandelte. In der 35. Minute sorgte die Levijoki-Truppe praktisch für die Vorentscheidung. Wieder war es der starke Feldner, der das Ergebnis auf 3:0 schraubte. Ritten war im Angriff harmlos und schoss im zweiten Drittel nur vier Mal aufs Tor.

Die „Buam“ gaben sich aber noch nicht geschlagen. Im Schlussabschnitt waren erst 16 Sekunden verstrichen, als Simon Kostner einen Schuss von Ivan Tauferer unhaltbar zum 1:3 abfälschte. Nicht einmal zwei Minuten später stellte Paul Huber aber den Drei-Tore-Vorsprung der Salzburger wieder her. In der 42.47 Minute verkürzten dann wieder die Hausherren im Powerplay mit Thomas Spinell auf 2:4. Sechs Minuten vor Spielende trug sich auch Casper Evertsson in die Torschützenliste ein, während Doppeltorschütze Huber 42 Sekunden vor Schluss den 6:2-Endstand besorgte.

Für die „Buam“ ist es erst die dritte Heimniederlage in dieser Meisterschaft, während die „Jungbullen“ ihren zehnten Sieg in Serie einheimsen. Überhaupt ist es für die Lehtonen-Cracks erst die zweite Pleite im zehnten Duell gegen die Mozartstädter.

Max Pattis

Rittner Buam – Red Bull Juniors 2:6 (0:1, 0:2, 2:3)

Rittner Buam: Thomas Tragust (Hannes Treibenreif); Ivan Tauferer-Christoph Vigl, Patrik Luza-Imants Lescovs, Andreas Lutz-Tobias Brighenti, Alexander Brunner-Adam Giacomuzzi; Stefan Quinz-Henrik Eriksson-Simon Kostner, Olegs Sislannikovs-Julian Kostner-Markus Spinell, Kevin Fink-Dan Tudin-Thomas Spinell, Manuel Öhler-Alexander Eisath-Philipp Pechlaner

Coach: Riku-Petteri Lehtonen

Red Bull Juniors: Leevi Laakso (Nicolas Wieser); Lukas Schreier-Valtteri Meisaari, Paul Stapelfeldt-Jesper Kokkila, Tobias Schmitz-Kilian Zündel, Daniel Wirt-Julian Klöckl; Samuel Witting-Filip Varejcka-Oliver Nordberg, Paul Huber-Aljaz Predan-Justin Schütz, Nico Feldner-Casper Evertsson-Dennis Lobach, Bastian Eckl-Yannic Pilloni-Maximilian Rebernig

Coach: Teemu Levijoki

Schiedsrichter: Andrea Benvegnu, Federico Stefenelli (Alessio Bedana, Matthias Cristeli)

Tore: 0:1 Nico Feldner (6.17), 0:2 Filip Varejcka (23.01), 0:3 Nico Feldner (35.15), 1:3 Simon Kostner (40.16), 1:4 Paul Huber (41.32), 2:4 Thomas Spinell (42.47), 2:5 Casper Evertsson (54.24), 2:6 Paul Huber (59.18)

Alps Hockey League, 37. Runde, Samstag, 23. Februar 2019

HDD Jesenice – EHC Lustenau 1:3 (0:1, 1:1, 0:1)

0:1 Maximilian Wilfan (6.20), 1:1 Luka Kalan (33.55), 1:2 Marc-Olivier Vallerand (39.57), 1:3 Eetu-Ville Arkiomaa (53.38)

HC Mailand – EC Klagenfurt II 4:7 (0:1, 4:4, 0:2)

0:1 Mark Kompain (8.48), 1:1 Aleksander Petrov (22.55), 1:2 Philipp Kreuzer (25.06), 2:2 Andrea Schina (25.42), 3:2 Simone Asinelli (29.33), 4:2 Alessandro Re (32.35), 4:3 Luca Rodiga (34.04), 4:4 Valentin Hammerle (37.41), 4:5 Philipp Kreuzer (39.24), 4:6 Valentin Ploner (44.52), 4:7 Simon Hammerle (58.41)

Wipptal Broncos – HK Olimpija 3:0 (1:0, 1:0, 1:0)

1:0 Roland Hofer (19.33), 2:0 Paolo Bustreo (32.06), 3:0 Luca Felicetti (47.33)

EK Zeller Eisbären – Fassa Falcons 5:3 (2:3, 2:0, 1:0)

1:0 Mans Hansson (11.42), 1:1 Diego Iori (15.52), 1:2 Marco Marzolini (16.54), 1:3 Diego Iori (19.21), 2:3 Daniel Nageler (19.53), 3:3 David Franz (28.14), 4:3 Martin Oraze (34.04), 5:3 Paul Koudelka (41.35)

EC Bregenzerwald – Asiago Hockey 2:3 (1:0, 1:1, 0:2)

1:0 Daniel Ban (15.16), 2:0 Panu Hyyppä (34.30), 2:1 Robert Bina (34.56), 2:2 Marco Rosa (51.01), 2:3 Lorenzo Casetti (58.35)

EC Kitzbühel – SG Cortina 1:5 (1:0, 0:1, 0:4)

1:0 Maximilian Egger (17.01), 1:1 Marco Sanna (24.15), 1:2 Nick Bruneteau (42.56), 1:3 Marco Sanna (50.24), 1:4 Luca Barnabo (53.52), 1:5 Mathieu Ayotte (58.51)

HC Pustertal – VEU Feldkirch 6:0 (1:0, 2:0, 3:0)

1:0 Raphael Andergassen (16.36), 2:0 Max Oberrauch (20.42), 3:0 Tommaso Traversa (39.59), 4:0 Cody Corbett (46.32), 5:0 Markus Gander (56.01), 6:0 Max Oberrauch (59.58)

Die Tabelle der Alps Hockey League nach dem 37. Spieltag

1. HC Pustertal 102 Punkte (+1 Spiel)

2. HK Olimpija 89 (+1 Spiel)

3. Red Bull Juniors 78 (-1 Spiel)

4. Rittner Buam 77 (-1 Spiel)

5. EHC Lustenau 75 (+1 Spiel)

6. Asiago Hockey 74 (-1 Spiel)

7. VEU Feldkirch 67

8. Wipptal Broncos 63

9. HDD Jesenice 56 (-1 Spiel)

10. SG Cortina 54

11. HC Gherdeina 46

12. EC Kitzbühel 38 (-1 Spiel)

13. EK Zeller Eisbären 37 (+1 Spiel)

14. EC Bregenzerwald 29

15. EC Klagenfurt II 29 (+1 Spiel)

16. HC Mailand 17 (-1 Spiel)

17. Fassa Falcons 11

Von: ka

Bezirk: Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Ritten verliert direktes Duell um Platz drei"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
thomas
thomas
Universalgelehrter
1 Monat 23 h

des hot der HCB besser gmocht

ando
ando
Universalgelehrter
1 Monat 21 h

Sehr gut

wpDiscuz