In der zweiten Runde trifft der Kalterer auf Rafael Nadal

Seppi behält in Erstrunden-Nervenkrieg die Oberhand – Knapp draußen

Sonntag, 07. August 2016 | 08:30 Uhr

Rio/Kaltern – Wie schon bei seinen ersten beiden Olypmia-Teilnahmen hat es Südtirols Tennis-Ass Andreas Seppi auch diesmal in die zweite Runde geschafft. Am Samstagabend (MESZ) traf der Kalterer im Olympic Tennis Centre auf Platz 9 gegen den Ukrainer Illya Marchenko, den er in drei Sätzen 6:3, 3:6, 7:6 (6) zu Boden streckte. Die Partie war allerdings alles andere als einseitig und nichts für schwache Nerven. Für die Ahrntahlerin Karin Knapp reichte es nach einem Traumstart gegen die Lucie Safarova dann doch nicht für ein Weiterkommen.

Einen vollständigen Spielbericht finden Sie unter www.sportnews.bz 

 

 

Von: mh

Bezirk: Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz