Keine Wild Card für Jannik Sinner

Seppi startet in Monte-Carlo gegen einen Qualifikanten

Freitag, 12. April 2019 | 22:11 Uhr

Monte-Carlo – Nach sechs Wochen Pause kehrt Andreas Seppi am Montag wieder auf die ATP-Tour zurück. Der 35-jährige Kalterer, derzeit die Nummer 47 der Welt, schlägt beim Masters-1000-Turnier in Monte-Carlo auf, wo er zum Auftakt auf einen Qualifikanten treffen wird.

Für den Südtiroler beginnt mit diesem Großereignis auch offiziell die Sandplatz-Saison. Seppi nimmt bereits zum 13. Mal am Turnier in Monte-Carlo, das mit 5,59 Millionen Euro dotiert ist, teil. Der Kalterer weist in Hauptfeld eine fast ausgeglichene Bilanz von 11 Siegen und 12 Niederlagen auf. Zweimal kam er ins Achtelfinale, vor fünf Saisonen, als er gegen die damalige Nummer 1 der Welt Rafael Nadal ausschied, und im Vorjahr, als er in der Qualifikation starten musste und dann gegen den Japaner Kei Nishikori knapp in drei Sätzen mit 0:6, 6:2, 3:6 den Kürzeren zog.

Sollte Seppi heuer sein Auftaktmatch gegen den Qualifikanten gewinnen, würde er in der zweiten Runde auf den Russen Karen Khachanov, die Nummer 8 des Turniers und 12 der Welt, treffen.

Keine Wild Card für Jannik Sinner

Auch Jannik Sinner ist seit zwei Tagen in Monte-Carlo. Gestern hat der 17-jährige Sextner mit dem Georgier Nikoloz Basilashvili trainiert. Sinner hoffte auf eine Wild Card fürs Masters-Turnier, hat sie dann aber doch nicht bekommen.

Von: ka