„Mehr geht sich nicht mehr aus“

Ski Alpin: Fill hört in Garmisch auf

Samstag, 25. Januar 2020 | 16:36 Uhr

Kastelruth – Kurz nachdem Peter Fill bei seiner letzten Hahnenkamm-Abfahrt zu Sturz gekommen war, hat der Kastelruther sein Karriereende bekannt gegeben. Das Wochenende in Garmisch-Partenkirchen wird demnach das letzte in seiner Weltcupkarriere sein, berichtet SportNews.bz.

„Eigentlich wollte ich bis zum Weltcup-Finale in Cortina weiterfahren“, sagt Fill auf einer Pressekonferenz in Kitzbühel. Mit einem Seufzer im Gesicht erklärt der 37-Jährige, dass sich das allerdings nicht mehr ausgehe.

354 Mal hat sich Fill auf eine Weltcup-Piste gewagt. Insgesamt hat er 22 Podestplatzierungen und drei Siege geholt – ebenso wie drei Kristallkugeln: zwei in der Abfahrt, eine in der Kombination.

Obwohl er noch hungrig sei, sage sein Körper nein, betonte der Kastelruther.

Von: mk

Bezirk: Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

12 Kommentare auf "Ski Alpin: Fill hört in Garmisch auf"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Tanne
Tanne
Superredner
26 Tage 5 h

Gute Entscheidung, Endlich!

leone
leone
Neuling
26 Tage 3 h

wow host do endlich…so ein blöder Kommentar…

marher
marher
Superredner
26 Tage 5 h

Super Peter, ein Kompliment fūr deine Ski Karriere, hast vielen eine Freude gemacht. Und nun gönn dir ein gemütlicheres Leben. War stehts ein Fan von dir.⛷⛷

Ninni
Ninni
Universalgelehrter
26 Tage 3 h

Du warst und bist ein 🔝 Skiathlet.

Alles Beste für die Zukunft, hast dem Skizirkus viel Freude, Action und Humanität bereitet.

Danke 👍

Spamblocker
Spamblocker
Superredner
26 Tage 3 h

mit 3 Siegen 3 Kugeln was will man mehr, andere haben 10 Siege und keine einzige Kugel

Savonarola
25 Tage 10 h

ich habe keine Siege, aber dafür eine große Kugel

silas1100101
silas1100101
Universalgelehrter
26 Tage 2 h

Bitte nicht jetzt schon die Flinte ins Korn werfen!!!

mayway
mayway
Grünschnabel
25 Tage 14 h

…wenn dohoam 2 Kindolan u a Frau wortn u hoffn dass do Papa gsund durchs Ziel fohrt…donn konn man nimma a so kompromisslos u brutal sich ognstürzn….u 120% geben….Peter des isch die richtige Entscheidung…Familie u Gesundheit gehen vor!

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
25 Tage 13 h

Mit 37 gehört man im Spitzensport eben schon zum alten Eisen. So ist das nunmal.
Der Körper kann nur in einem begrenzten Zeitraum erforderliche Höchstleistungen bringen.
Also die richtige Entscheidung, was bringt es sich kaputt zu machen?

EugenioDeMaria
EugenioDeMaria
Grünschnabel
25 Tage 23 h

Schade…es war immer ein Genuss ,Dich auf den Sci zu sehen,wie souverän Du die Pisten beherrschtest.
Applausi e Complimenti…

amme
amme
Universalgelehrter
25 Tage 9 h

kriegen viel zu viel geld für a hong or rutschn wos niamend nutzt….a orbeter kriag fost nix mehr

mayway
mayway
Grünschnabel
24 Tage 14 h

hesch gsott Skifohrer werdn….Schlaumeier

wpDiscuz