Junges Südtiroler Radtalent

Sparkasse wird Sponsor von Matteo Bianchi

Donnerstag, 22. April 2021 | 12:28 Uhr

Leifers – Der 19-jährige Leiferer Matteo Bianchi zählt zu den jungen Radtalenten Südtirols. Gerade ist er von Bahn-Europameisterschaften der Junioren aus Belgien zurückgekehrt mit einem hervorragenden Ergebnis. Die Sparkasse unterstützt den jungen Sportler in der heurigen Saison.

Der Weltklasseradsportler kann bereits einige Erfolge aufweisen: Zum ersten Mal machte Matteo Bianchi international bereits vor zwei Jahren auf sich aufmerksam. Bei den Junioren BahnWeltmeisterschaften holte er mit nur 17 Jahren Bronze im Zeitfahren über einen Kilometer.

Das Zeitfahren, die Fahrraddisziplin, die ohne Bremsen und ohne Gänge durchgeführt wird, ist mittlerweile zu seiner Spezialität geworden. Zeitfahren sind im Radrennsport Wettbewerbe, in denen die konkurrierenden Fahrer bzw. Teams nicht gemeinsam starten („Massenstart“), sondern allein „gegen die Uhr“. In jedem Lauf starten zwei Fahrer auf der jeweils gegenüberliegenden Bahngeraden.

Die Bank unterstützt in dieser Saison den jungen Radsportler, der heuer einige wichtige Rennen auf dem Programm hat: Die Weltcuprennen in Hong Kong und Kolumbien, die Europameisterschaften und im September die Europameisterschaften der Under 23.

„Ich freue mich sehr über die Unterstützung von Seiten der Sparkasse und das entgegengebrachte Vertrauen. Beides kann ich sehr gut gebrauchen. Die nächsten Wettkämpfe stehen bevor und ich möchte unbedingt eine Medaille holen. Und mein Fernziel sind die Olympischen Spiele 2024, darauf werde ich mich in den nächsten Jahren hart vorbereiten“, so Matteo Bianchi.

„Matteo Bianchi steht für Präzision, Dynamik und Leistungsstärke; mit diesen Werten kann sich die Sparkasse gut identifizieren“, erklärt Karl Andergassen, Direktor der Filiale Leifers, die Stadt, in der Matteo lebt, und ergänzt: „Es freut uns, und wir sind stolz darauf, wenn junge Menschen Spitzenleistungen erbringen und somit auch eine Vorbildfunktion ausüben. Ich wünsche ihm eine erfolgreiche Teilnahme bei den nächsten Rennen.“

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz