Alexander Weis vom TC Rungg. 

 „Sparkassen Trophy 2018“: Weis direkt im Hauptfeld

Donnerstag, 02. August 2018 | 18:22 Uhr

Rungg – Die Würfel sind gefallen: Die Wild Cards fürs Hauptfeld der 21. „Sparkassen Trophy“ (25.000 US-Dollar plus Hospitality) in Rungg/Eppan wurden vor wenigen Minuten vergeben. Morgen Freitag findet das „Sign in“ für die Qualifikation statt. Viele Südtiroler Nachwuchsspieler erhalten so die Möglichkeit, sich mit Spitzenspielern aus aller Welt zu messen.

Die Wild Card des Veranstalters fürs Hauptfeld geht an den 21-jährigen Südtiroler im Dienste des TC Rungg, Alexander Weis (ATP 884), der sich so die Knochenmühle Qualifikation erspart. Für den Italienischen Tennisverband rücken Giovanni Fonio (ATP 636), Enrico Dalla Valle (ATP 488) und Riccardo Balzerani (ATP 615) direkt ins Hauptfeld vor. Klar ist mittlerweile auch, wen der Verband in die Quali entsenden wird: Es sind dies Francesco Forti, Gabriele Bosio und Davide Tortora. Wer die Wild Card des Veranstalters für die Qualifikation erhält, wird morgen abends entschieden.

Morgen „Sign in“  

Dann nämlich findet von 16.00 bis 18.00 Uhr das offizielle „Sign in“ für die Qualifikation (48 Plätze) statt. Beim „Sign in“ handelt es sich um eine Art Appell für jene Spieler, die an den drei Quali-Tagen am Samstag, Sonntag und Montag um die letzten Plätze für das Hauptfeld kämpfen wollen.

Nur wer am Freitag seine Unterschrift leistet, ist in der Qualifikation spielberechtigt. „Wir werden vorzugsweise Südtiroler Spieler zum Zug kommen lassen. Sie sollen dadurch die Möglichkeit bekommen, Profi-Luft zu schnuppern“, erklärt Turnierdirektor Dietmar Pfeifer.

 

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz