Cross-Lauf: Katja Pattis U18-Regionalmeisterin

Starke Ergebnisse der Landesauswahl in Modena

Sonntag, 24. Februar 2019 | 21:00 Uhr

Modena – Das Treffen der Regionen-Auswahlen am Sonntag in Modena bot 20 Südtiroler Junioren- und U18-Athleten eine gute Gelegenheit zu einem Formtest. Dabei schafften gleich vier Lokalmatadoren den Sprung aufs Podest.

Zwei Mal gab es sogar Gold. Im U21-Weitsprung gewann Albert Masera mit 6.82 Meter. Der Bozner vom Athletic Club 96 sprang drei Zentimeter weiter als Jacopo Quarratesi aus der Toskana. Im U18-Damenbewerb stand hingegen Sprint-Ass Anastasia Veronesi Vedovelli ganz oben. Die Neumarkterin vom Südtirol Team Club siegte über 60-m-Hürden in guten 8.62 Sekunden und verpasste dabei ihre persönliche Bestzeit um nur zwei Hundertstel. Zeitgleich mit der Unterlandlerin kam auch Martina Cuccù ins Ziel, der Sieg ging aber trotzdem an Vedovelli, da sie im Vorlauf die bessere Zeit aufweisen konnte.

Bronze sicherten sich hingegen die beiden U21-Läufer Ira Harrasser und Thomas Iellici. Die 17-Jährige Harrasser des SSV Bruneck, die sich erst vor drei Wochen in Ancona bei der U20- und U23-Hallenitalienmeisterschaft die Bronzemedaille über 60 m sicherte, lief die 60 m in 7.85 Sekunden. Die Pusterin musste sich nur Eleonora Ricci (7.78) und Sara Foltran (7.79) geschlagen geben. Im 60-m-Hürdenlauf stoppte Thomas Iellici vom Athletic Club 96 Bozen die Zeitmessung nach 8.85 Sekunden, was ebenfalls zu Bronze reichte.

Knapp am Podest vorbeigeschrammt sind hingegen Linda Enrich und Corinna Adami. U21-Hochspringerin Enrich, die für den SSV Brixen startet, belegte mit 1.55 Meter den vierten Schlussrang. U18-Weitspringerin Adami musste sich mit ihrer neuen persönlichen Bestleistung von 5.23 Meter ebenfalls mit Rang 4 begnügen. Auch die beiden U21-Athleteninnen Maia Gamper (60m Hürden) und Linda Pircher (Weit) erzielten mit zwei fünften Plätzen Topergebnisse.

Die Mannschaftswertung in Modena ging an die Auswahl der Toskana mit 74 Punkten vor der Emilia Romagna (71,5) und dem Friaul (70,5). Südtirol belegte, wie bereits im Vorjahr, mit 51 Zählern den sechsten Rang.

Hallenmeeting Modena, Sonntag, 24. Februar 2019

U21, Junioren

60m: 6. Destiny Nkeonye (Athletic Club 96 Bozen) 7.13 im Vorlauf

60m: 3. Ira Harrasser (SSV Bruneck) 7.85

60m: 11. Diana Caravaggi Esposito (SG Eisacktal) 8.26

60m Hürden: 3. Thomas Iellici (Athletic Club 96 Bozen) 8.85

60m Hürden: 10. Diego Soppelsa (SSV Brixen) 10.78

60m Hürden: 5. Maia Gamper (Sportclub Meran) 9.77

Hoch: 4. Linda Enrich (SSV Brixen) 1.55

Weit: 1. Alberto Masera (Athletic Club 96 Bozen) 6.82

Weit: 5. Linda Pircher (SV Lana) 5.11

U18

60m: 8. Leonardo Bodolato (Athletic Club 96 Bozen) 7.31

60m: Lorenzo Bocchio (CSS Leonardo da Vinci) – disqualifiziert

60m: 14. Roberta Giovanelli (Athletic Club 96 Bozen) 8.30

60m: 15. Katharina Unterberger (SSV Bruneck) 8.48

60m Hürden: 10. Tobias Iellici (Athletic Club 96 Bozen) 8.98

60m Hürden: 12. David Pircher (SV Lana) 9.12

60m Hürden: 1. Anastasia Veronesi Vedovelli (Südtirol Team Club) 8.62

60m Hürden: 7. Annika Oberrauch (SV Lana) 9.18

Hoch: 6. Hannah Insam (Atletica Gherdeina) 1.55

Weit: 8. Tiziano Gentilini (Athletic Club 96 Bozen) 5.80

Weit: 4. Corinna Adami (Südtirol Team Club) 5.23

FIDAL BZ

Cross-Lauf: Katja Pattis U18-Regionalmeisterin

Starke Leistungen der jungen Südtiroler Leichtathleten, die sich am Wochenende bei den Cross-Regionalmeisterschaften in Pergine Valsugana (Trient) kräftig in Szene setzen konnten.

Bei den Damen trumpfte Südtirols Nachwuchs groß auf. In der U18-Klasse schnappte sich einmal mehr Katja Pattis den Regionalmeistertitel. Die Tierserin setzte sich in 14.37 Minuten klar vor Hausherrin Luna Giovanetti (15.07) und der Grödnerin Martina Falchetti vom Sportclub Meran (15.13) durch. Auch Rang 4 ging mit der Traminerin Lisa Kerschbaumer an eine weitere Athletin vom Meraner Verein.

Die stark vertretende Meraner Truppe von Coach Hans Ladurner erzielte auch im Junioren- und U16-Bewerb Topergebnisse. Emma Garber kam im Junioren-Lauf auf Rang 3, während ihre Teamkollegin Nike Frick im U16-Rennen sogar Zweite wurde. Im Buben-Bewerb belegte Lukas Lanzinger von der SG Eisacktal hingegen den undankbaren vierten Platz.

Daniel Pattis 3. über 9 km

Der Bruder von Katja Pattis, Daniel, nahm in Pergine Valsugana am Cross-Lauf der allgemeinen Klasse teil. Über 9 km platzierte sich Südtirols Junioren-Sportler 2017 auf den dritten Rang in 30.00 Minuten. Der Sieg ging an den Trientner Stefano Anesi in 29.35 Minuten vor Alberto Vender (29.52).

Im 5-km-Bewerb der Kategorie SM35-55 sicherte sich Alexander Rabensteiner von der SG Eisacktal ebenfalls die Bronzemedaille.

Die Ergebnisse der regionalen Cross-Titelkämpfe in Pergine Valsugana:

Damen U20

1. Angela Mattevi (Atletica Valle di Cembra) 14.19 Minuten

2. Elisa Ducoli (Quercia Trentingrana) 14.38

3. Emma Garber (Sportclub Meran) 16.28

4. Sara Frick (Sportclub Meran) 16.35

Damen U18

1. Katja Pattis (Südtirol Team Club) 14.37 Minuten

2. Luna Giovanetti (Atletica Valle di Cembra) 15.07

3. Martina Falchetti (Sportclub Meran) 15.13

4. Lisa Kerschbaumer (Sportclub Meran) 15.30

Damen U16:

1. Lia Nardon (Atletica Valle di Cembra) 7.40 Minuten

2. Nike Frick (Sportclub Meran) 7.47

3. Noemi Delladio (Querica Trentingrana) 7.48

Herren

1. Stefano Anesi (Atletica Trento) 29.35 Minuten

2. Alberto Vender (SA Valchiese) 29.52

3. Daniel Pattis (Südtirol Team Club) 30.00

Herren SM35-55

1. Giuseppe Costanzo (Quercia Trentingrana) 17.49 Minuten

2. Igor Targhettini (SA Valchiese) 17.51

3. Alexander Rabensteiner (SG Eisacktal) 18.09

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz