Jure Sotlar und Giffen Nyren kommen ins Wipptal

Sterzing schlägt am Transfermarkt zu

Freitag, 21. Juli 2017 | 18:24 Uhr

 

Sterzing – Der WSV Sterzing Broncos Weihenstephan gab mit Jure Sotlar und Giffen Nyren gleich zwei Neuverpflichtungen bekannt. Nach dem Abgang von Sotlar konnte HDD SIJ Acroni Jesenice hingegen die Rückkehr von Nik Pem vermelden. Während der EC ‚Die Adler‘ Stadtwerke Kitzbühel den Letten Olegs Sislannikovs verpflichtete, kehrt Antti Kauppila zum EC Bregenzerwald zurück. Edoardo Caletti verlängerte bei Hafro Cortina Hockey, wie auch Daniel Costa und Patrick Nocker beim HC Gherdeina.

Mit Jure Sotlar gelang dem WSV Sterzing Broncos Weihenstephan ein Transfercoup. In der vergangenen Alps Hockey League-Saison verzeichnete der 23-jährige Slowene 53 Punkte (19 Tore, 34 Vorlagen) in 46 Spielen. Davor war der Flügelstürmer fast ausschließlich bei seinem Stammklub Olimpija Ljubljana tätig, wo er auch 139 Partien in der Erste Bank Eishockey Liga absolvierte. „Ich freue mich schon auf die neue Erfahrung, außerhalb Sloweniens zu spielen und mein Spiel zu verbessen. Ich hoffe, dass ich aus persönlicher Sicht zumindest die letzte Saison wiederholen kann, und dass wir es als Mannschaft in die Playoffs schaffen.“ Neben Sotlar stößt auch Giffen Nyren zu den Broncos. Der 28-jährige Linksschütze gilt als offensiver Verteidiger, der sehr körperbetont spielt. Der Kanadier ist zudem ein exzellenter Eisläufer mit einem gefährlichen Schuss. In der letzten Spielzeit war Nyren in der französischen Liga bei Dijon aktiv, wo er in 25 Spielen 17 Punkte (drei Tore, 14 Vorlagen) verbuchte.

Pem kehrt zu Jesenice zurück, Kitzbühel holt zweiten Letten

Der EC ‚Die Adler‘ Stadtwerke Kitzbühel setzt mit Olegs Sislannikovs auf einen weiteren jungen und ambitionierten Spieler mit einer guten Ausbildung. Er absolvierte bereits 109 Spiele in der ersten lettischen Liga und konnte dabei 101 Punkte (43 Tore und 58 Assists) erzielen. In der letzten Saison erzielte Sislannikovs in 34 Spielen 28 Tore sowie 22 Assists und wurde zum besten Stürmer der Liga gewählt.

Nach einigen Abgängen konnte auch HDD SIJ Acroni Jesenice mit der Rückkehr von Nik Pem einen Erfolg am Transfermarkt vermelden. Der 21-jährige Stürmer begann seine Karriere in der Stahlstadt und spielte auch schon früher für die erste Mannschaft. In der letzten Saison ging Pem für Olimpija Ljubljana in der Erste Bank Eishockey Liga und auch DEL2-Klub Heilbronner Falken auf das Eis.

Cortina hält wichtige Stütze, Gröden hält Einheimische

Hafro Cortina Hockey konnte den Vertrag mit Stürmer Edoardo Caletti verlängern. Der gebürtige Mailänder verbrachte den größten Teil seiner Karriere in seiner Heimatstadt. In der letzten Spielzeit wechselte der Center zu Cortina, wo er in der letzten Alps Hockey League-Saison 40 Punkte (elf Tore, 29 Vorlagen) in 45 Partien erzielte.

Beim HC Gherdeina verlängerten die jungen einheimischen Verteidiger-Talente Daniel Costa und Patrick Nocker ihre Verträge. Patrick Nocker verfügt trotz seines jungen Alters (20) bereits schon über fast 50 Auftritte in Pflichtspielen mit der „Furie“. Der 22-jährige Daniel Costa kann unter den zahlreichen Einsätzen auch über 38 Auftritte und ein erzieltes Tor in der letztjährigen Alps Hockey League vorweisen.

Publikumsliebling wieder bei Bregenzerwald

Antti Kauppila kehrt zum EC Bregenzerwald zurück. Nachdem der 27-jährige Finne schon zwischen 2012 und 2014 zwei Saisonen bei den „Wäldern“ verbrachte, kehrte der Verein in der vergangenen Spielzeit in die neugegründete Alps Hockey League zurück. In dieser Zeit kam er auf fünf Tore und zehn Vorlagen, bevor er aufgrund einer Verletzung die Saison frühzeitig beenden musste. Kauppila unterzog sich im Februar einer OP und stieg bereits wenige Wochen später mit Hermes in die Playoffs der Mestis Liga ein.

Von: luk

Bezirk: Wipptal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Sterzing schlägt am Transfermarkt zu"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
thomas
thomas
Superredner
1 Monat 2 Tage

interessante Verstärkungen

wpDiscuz