Sportkegelmeisterschaft

Sterzingerinnen mit Bahnrekord zur Tabellenführung

Montag, 13. November 2017 | 12:38 Uhr

Bozen – In der vergangenen Woche wurde die Südtiroler Sportkegelmeisterschaft mit der achten Hinrunde fortgesetzt. Bei den Frauen erzielte Fugger Sterzing in Vöran einen neuen Mannschaftsbahnrekord und kletterte im Klassement an die Spitze, bei den Männern feierte Tabellenführer Neumarkt einen beeindruckenden 8:0-Kantersieg.

Neumarkt fügte Kurtatsch im Unterlandler Derby die Höchststrafe zu (3621:3184). Dabei bestätigten Georg Righi und Wolfi Blaas mit jeweils 631 Hölzern ihre aktuelle Topform. Für die KK Neumarkt war es der achte Sieg im achten Spiel. Siege gab es auch für die Verfolger des Titelverteidigers. Fugger Sterzing behielt im Heimspiel gegen St. Georgen mit 5:3 die Oberhand (3501:3358). Bester Spieler der Partie war Sterzings Kapitän Reinhard Gruber (638). Passeier wies Jenesien vor eigenem Publikum mit 7,5:0,5 in die Schranken (3425:3227). Hier glänzte Manfred Schnitzer (Passeier) mit 606 Hölzern, aber auch sein Teamkollege Oswald Kofler (604) spielte wie schon seit Wochen stark auf.

Mit einem blauen Auge davongekommen ist Sarnthein in Naturns. Nach 0:2-Rückstand drehten die Sarner die Partie, setzten sich am Ende 5,5:2,5 durch (3365:3287) und nahmen Revanche für die Pokalniederlage im August. Josef Obkircher (Sarnthein) erzielte mit 588 Kegeln die beste Holzzahl dieses Duells. Einen 7:1-Heimsieg feierte Burggräfler gegen die Auswahl Ratschings (3330:3203), dem Joe Sieder mit 587 Kegeln seinen Stempel aufdrückte. Wichtige Punkte im Abstiegskampf holte Tirol Mutspitz, das das Aufsteigerduell gegen Rodeneck 6:2 gewann (3200:3178). Florian Ploner konnte die Niederlage trotz der besten Einzelleistung von 561 Kegeln nicht verhindern.

Frauen: Der Spitzenreiter strauchelt

Bei den Frauen rückte Meister Fugger Sterzing die Kräfteverhältnisse wieder zurecht. Die Wipptalerinnen brachten auf der Kegelbahn „Veranum“ beim schwierigen Auswärtsspiel gegen Vöran Blecherne 2193 Hölzer zu Fall und sorgten damit für einen neuen Mannschaftsbahnrekord. Daran beteiligt waren Sabrina Parigger (524), Enikö Tòt (565), Marion Thaler (575) und Stefanie Schölzhorn (529). Die Partie selbst gewann Fugger Sterzing 5:1. Weil der bisherige Spitzenreiter Auswahl Ratschings zu Hause 2:4 gegen Burggräfler verlor, ist Sterzing die neue Nummer eins.

Am achten Spieltag gab es drei weitere 5:1-Siege, und zwar durch Villnöß (zu Hause gegen Los Birillos), Passeier (auswärts bei Plose) und Tirol Mutspitz (im Heimspiel gegen Kiens). Zudem wurden einmal die Punkte geteilt, und zwar im Duell zwischen Pfalzen und Meran.

In die Top-6 der Woche schafften es dieses Mal Marion Thaler (Fugger Sterzing/575), Nathalie Profanter (Villnöß/573), Alina Platter (Burggräfler/543), Marion Steinhauser (Plose/554), Adele Ainhauser (Tirol Mutspitz/538) und Sandra Lerchner (Pfalzen/548).

Südtiroler Sportkegelmeisterschaft 2017/18, 8. Hinrunde Männer – A1-Klasse
Kurtatsch – Neumarkt 0:8
Naturns – Sarnthein 2,5:5,5
Passeier – Jenesien 7,5:0,5
Burggräfler – A. Ratschings 7:1
Tirol Mutspitz – Rodeneck 6:2
Fugger Sterzing – St. Georgen 5:3

Die Tabelle:
1. Neumarkt 16
2. Fugger Sterzing 14
3. Passeier 14
4. Sarnthein 10
5. St. Georgen 8
6. A. Ratschings 7
7. Burggräfler 7
8. Tirol Mutspitz 7
9. Jenesien 5
10. Rodeneck 3
11. Kurtatsch 3
12. Naturns 2

Südtiroler Sportkegelmeisterschaft 2017/18, 8. Hinrunde Frauen – A-Klasse
Vöran Blecherne – Fugger Sterzing 1:5
Villnöß – Los Birillos 5:1
A. Ratschings – Burggräfler 2:4
Plose – Passeier 1:5
Tirol Mutspitz – Kiens 5:1
Pfalzen – Meran 3:3

Die Tabelle:
1. Fugger Sterzing 13
2. Villnöß 12
3. A. Ratschings 12
4. Vöran Blecherne 11
5. Tirol Mutspitz 11
6. Los Birillos 10
7. Burggräfler 8
8. Meran 6
9. Plose 4
10. Passeier 4
11. Kiens 4
12. Pfalzen 1

Von: mk

Bezirk: Bozen, Wipptal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz