2.263 Athleten aus 299 Sportvereinen

Südtiroler F55-Damenstaffel gewinnt Cross-Italienmeisterschaft in Gubbio

Sonntag, 12. März 2017 | 18:06 Uhr

Bozen – 2.263 Athleten aus 299 Sportvereinen ermittelten am Wochenende im und rund ums Römische Theater in Gubbio insgesamt 39 Italienmeister im Cross-Lauf (Querfeldein). Dabei kürte sich die Master-Damenstaffel des Südtirol Team Clubs in der F55- Kategorie zum Italienmeister.

Elisabeth Moser, Rosa Pattis, Rosanna Lanziner-Barbi und Christina Teissl setzten bereits am ersten Wettkampftag ein deutliches Ausrufezeichen. Sie gewannen die F55-Kategorie in der bärenstarken Zeit von 45.54 Minuten. Insgesamt waren überhaupt nur fünf Staffeln (drei in der Altersklasse F35 und zwei bei den F40) schneller als die Staffel des Südtirol Team Clubs.

Als beste heimische Einzel-Athletin schnitt Katja Pattis ab. Die für den Südtirol Team Club startende Tierserin, die als eine der Favoritinnen ins Rennen ging,  lief die 2 Kilometer der U16-Kategorie in 8.22 Minuten und schaffte es am Ende auf den undankbaren vierten Rang. Die 14-Jährige verpasste um gerade einmal vier Sekunden den Sprung aufs Podest. Der Sieg ging an die Lombardin Irene Arlati mit der Zeit von 8.16 Minuten. Gemeinsam mit ihren Teamkolleginnen der Landesauswahl Lisa Kerschbaumer, Maddalena Melle, Martina Falchietti und Veronika Hölzl belegte sie zudem den glänzenden fünften Mannschaftsrang. Der Sieg ging an die Lombardei, vor Latium, Veneto und Piemont.

Äußerst achtbar schlug sich auch Katjas Bruder, Daniel Pattis, der bei den U21 auf den sechsten Rang lief. Er absolvierte den 8-km-Kurs in 26.44 Minuten. Auf Platz 23 und 26 schafften es die beiden Athleten vom Südtiroler Laufverein Raphael Joppi und Simon Mair. Der Sieg in dieser Kategorie ging an Nfamara Njie.

Ansonsten erzielten keine Südtiroler eine Top-Platzierung. Den Titel in der allgemeinen Männer-Klasse sicherte sich der Kenianer Joash Köch. Markus Ploner wurde als bester Südtiroler 41.

 

Die Südtiroler Ergebnisse bei der Cross-Italienmeisterschaft:

Frauen Staffel, F55 (2+2+3+3 km)

1. Südtirol Team Club (Elisabeth Moser, Rosa Pattis, Rosanna Lanziner, Christina Teissl) 45.54

 

Mädchen U18, 4 km

18. Ruth Hauser (SG Eisacktal) 16.50

93. Sara Frick (SC Meran) 18.20

 

Mädchen U16, 2 km

4. Katja Pattis (Südtirol Team Club) 8.22

21. Maddalena Melle (SC Meran) 8.40

44. Lisa Kerschbaumer (ASC Berg) 8.53

46. Martina Falchetti (Atletica Gherdeina) 8.54

70. Veronika Hölzl (SC Meran) 9.11

 

 

Männer Staffel (2+2+3+3 km)

29. SG Eisacktal (Felix Kerschbaumer, Alexander Paris, Tobias Mitterrutzner, Anton Kritzinger) 37.49

 

Männer, 10 km

41. Markus Ploner (ASV Sterzing) 32.31

97. Daniel Hofer (ASV Sterzing) 34.01

165. Manuel Steinwandter (ASV Sterzing) 35.40

226. Tobias Kritzinger (SG Eisacktal) 37.17

 

Männer U21, 8 km

6. Daniel Pattis (Südtirol Team Club) 26.44

23. Raphael Joppi (Südtiroler Laufverein) 27.51

26. Simon Mair (Südtiroler Laufverein) 28.04

56. Simone Pilloni (CSS Leonardo da Vinci) 29.24

64. Thomas Gasser (Südtiroler Laufverein) 29.38

117. Paul Kelderer (Südtiroler Laufverein) 31.06

 

Buben U16, 2,5 km

42. Lukas Engl (SSV Bruneck) 10.29

98. Samuel Demetz (Atletica Gherdeina) 10.56

108. Sebastian Weissteiner (SG Eisacktal) 11.02

137. Alexander Malfer (ASC Berg) 11.31

Von: luk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz