Gletscherbahnen unterstützen FISI und die „Azzurri“

Südtirols Ski-Stars trainieren am Schnalstaler Gletscher

Mittwoch, 09. Oktober 2019 | 15:22 Uhr

Schnalstaler Gletscher – Das italienische Ski-Team (Slalom, Riesentorlauf) absolvierte am heutigen Mittwoch am Schnalstaler Gletscher ein Schau-Training für Medien und Fans. Auf der bestens präparierten Grawand-Piste zeigten sich Manfred Mölgg, Riccardo Tonetti, Alex Vinatzer und Luca De Aliprandini schon gut in Form im Hinblick auf den Weltcup-Auftakt in rund zwei Wochen in Sölden. Der italienische Wintersportverband FISI und die Schnalstaler Gletscherbahnen AG gaben heute zudem die Fortsetzung ihrer Zusammenarbeit für weitere drei Jahre bekannt.

Die Schnalstaler Gletscherbahnen sind somit Offizieller Partner der FISI und ein ganz wichtiger Stützpunkt in der Saisonvorbereitung; am Schnalstaler Gletscher werden am Saisonende alle Nachwuchs-Italienmeister die Stars der Weltcup-Teams treffen, und im Schnalstal finden die Kurse der Skilehrer-Ausbildung statt. „Wir können dabei unsere Kompetenz als Trainingszentrum voll ausspielen und freuen uns sehr über die weitere Zusammenarbeit“, erklärte der Direktor der Schnalstaler Gletscherbahnen, Thomas Stecher.

Nach dem Schau-Training für Medien und Fans – darunter auch die Schülerinnen der Sportoberschule Mals – stellten sich Athleten und Trainer im Gletscher-Hotel Grawand den Fragen der Journalisten.

Nach dem Mittagessen auf 3.212 Metern Meereshöhe reiste das Ski-Team zum „Festival dello Sport“ nach Trient. Jedoch werden Mölgg, Tonetti und Co bereits in der kommenden Woche wieder im Schnalstal zurückerwartet, diesmal zur letzten, echten Trainingssession vor dem Weltcup-Start in Sölden.

Von: mk

Bezirk: Vinschgau

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz